Welpen Erstausstattung: Vorbereitungen und Must Haves

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Welpe zieht ein

Ein Welpe kommt ins Haus und Du möchtest perfekt dafür vorbereitet sein? Es ist immer sehr aufregend, wenn neue Lebensabschnitte beginnen, wir möchten Dich dabei begleiten. Lies Dich hier ein und benutze gerne die Checkliste bei Deinem Einkauf der Erstausstattung. Zusätzlich bekommst Du auch Insider Tipps unserer Autorin was die „Must Haves“ bei den Vorbereitungen mit einem Welpen sind.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Wohnung „welpensicher“ machen
  • Spreche mit dem Vorbesitzer Details ab
  • Gebe dem Welpen Zeit sich einzugewöhnen
  • Plane Urlaubstage ein damit Dein Welpe nicht direkt alleine sein muss
  • Werdet zu einem TEAM – richte den Schlafplatz anfangs in Deiner Nähe ein

Die Vorbereitungen

Bevor ein Welpe einzieht, muss man viele Dinge erledigen, wie Versicherungen abschließen oder die Erstausstattung einzukaufen.

Hast Du schon einen Rufnamen für Deinen Welpen?

Dieser Punkt erklärt sich eigentlich selbst. Doch ganz möchten wir das Thema nicht auslassen und Dir eine Liste mit Namensvorschlägen anbieten.

10 ausgefallene Hundenamen

Männlich Weiblich
Zeus Winnie
Thor Vienna
Snickers Queenie
Pepsi Lava
Goofy Elfie
Flipper Bunny
Apollo Dori
Balu Harmony
Spike Hope
Filou Muffin

Die 10 beliebtesten Hundenamen

Männlich Weiblich
Max Luna
Lucky Kira
Balu Bella
Buddy Nala
Bruno Emma
Sammy Amy
Charly Lucy
Oskar Lilly
Sam Mila
Jack Lotte

Versicherung und Steuer Anmeldung

Hier kommt es darauf an, welche Rasse Du ausgesucht hast. Bei manchen Hunderassen müssen auch Wesenstest durchgeführt werden. Die Anmeldung zur Steuer ist in der Gemeinde möglich. Die Versicherungsbeiträge hängen auch wieder von der Rasse ab. Für eventuelle Operationskosten lohnt es sich ebenfalls eine Versicherung abzuschließen.

Was ist mit dem Vorbesitzer abzusprechen?

Es wird sehr empfohlen mit den Vorbesitzern vor dem Kauf und nach dem Kauf in Kontakt zu bleiben. Frage nach, wenn Dein Welpe aus einer Zucht kommt, ob sogenannte Familientreffen mit den Geschwistern und Eltern geplant sind. So kannst Du direkten Kontakt herstellen und Dich mit anderen Hundehaltern austauschen. Zudem kläre ab, ob Allergien bekannt sind oder Unverträglichkeiten bzw. was vorher gefüttert worden ist.

Wie lange dauert die Eingewöhnungsphase?

Das ist von Tier zu Tier unterschiedlich, daher plane lieber mehr Zeit ein im Regelfall nehmen die meisten Frauchen und Herrchen zwei Wochen Urlaub. Die Eingewöhnungsphase sollte entspannt vorangehen und ohne Druck.

Wie werden Dein Welpe und Du zu einem Team?

Die Verbindung zwischen Mensch und Tier ist das A und O und ist das Wichtigste für einen reibungslosen Tagesablauf. Verbringe viel Zeit mit Deinem Welpen, aber gib ihm auch Zeit für sich, denn 24/7 wird Dein Hund Dich später auch nicht um sich haben. Trainiere mit Leckerlis und gewinne sein Vertrauen – Liebe geht durch den Magen.

Ist eine Hundeschule ratsam für den Anfang?

Ja klar! Viele Hundeschulen bieten sogar für den Anfang Welpenspielstunden an. So gewöhnt Dein Welpe sich an verschiedene Rassen und trainiert sein richtiges Verhalten gegenüber anderen Menschen und Hunden. Du kannst diese Zeit nutzen, um Dich mit anderen Hundebesitzern auszutauschen.

Welpen Erstausstattung: Die Checkliste

Um Dir Deinen ersten großen Einkauf der Erstausstattung zu erleichtern, gibt es hier eine Liste mit den wichtigsten Produkten für Deinen Welpen.

  • Schleppleine (um das freie laufen trainieren zu können, auch Abrufen genannt)
  • Leine (am besten eine, die von 1 m – 3 m verstellbar ist)
  • Geschirr und Halsband
  • Transportbox, Tasche und Geschirr mit Karabiner (je nachdem welche Transportart Du wählst)
  • Decke und Schlafplatz (Korb, Matte, mit Rand oder ohne Rand)
  • Stubenreinheit (Reinigungsspray, Training Pads mit Unterlage)
  • Spielzeug (wechsle das Spielzeug von Zeit zu Zeit)
  • Treppengitter
Tipp: Ein Welpe sollte anfangs noch keine Treppen laufen, da die Knochen nicht richtig entwickelt sind. Aber mach die Treppe zu keinem No-Go nicht, dass er die Treppe meidet und später beängstigt ist. Du kannst Deinem Tier die Angst vor Treppen gehen nehmen und langsam in den darauffolgenden Monaten trainieren.
  • Leckerlies, Dose, Tasche, Knochen
  • Trocken-/Nassfutter (Wähle hier Welpenfutter!)
Tipp: Frage bei Deinem Züchter oder beim aktuellen Besitzer nach, welches Futter aktuell gegeben wird. Lass dir am besten für rund eine Woche Futter mitgeben.
  • Pflegeprodukte (Shampoo, Ohren Putztücher, Augenreiniger)
  • Näpfe (Wassernapf immer eine Nummer größer als Futternapf)
  • Napfunterlage
  • Kamm und Bürsten ( Traning für die  spätere intensive Fellpflege)
  • Zecken-/ und Flohschutz und Zange
  • Kotbeutel

Den Garten ausbruchsicher machen

Prüfe ob Du Löcher im Gartenzaun hast, durch die der Welpe unten, oben oder mittendurch schlüpfen könnte. Verschließe diese und achte zusätzlich darauf, dass er sich nicht woanders verletzen kann.

Die Wohnung “welpensicher” machen: So geht’s!

Welpen spielen im Garten

Zwei Welpen spielen zusammen im Garten.

Gefahrenquellen

  • Kinder Spielzeug oder Kleinteile
  • Plastiktüten
  • Wasserteiche
  • Giftige Flüssigkeiten
  • Lebensmittel (z.B. Schokolade oder Trauben) und giftige Pflanzen
  • Medikamente
  • Reinigungs- und Haushaltsmittel
  • Stromkabel, Stromquellen wie Steckdosen

Feste Regeln für alle Familienmitglieder

Wird das Sofa ein No-Go sein oder darf der Hund sich dort auch entspannen? Solche Dinge sollte man immer im Vorhinein klären. Wer wird den Welpen füttern, wer geht wann spazieren? Um die Eingewöhnungsphase für beide Seiten so angenehm wie möglich zu gestalten, sollten all diese Fragen geklärt sein, bevor der Welpe kommt. Allerdings spielen sich die meisten Dinge von Zeit zu Zeit auch ein und jeder hat seine Aufgabe für den Hund.

Trivia: Das solltest Du auch noch beachten

Hier findest Du weitere wissenswerte Fakten rund um das Thema Welpen.

Tiere spielen zusammen

Welpe und Katze haben zusammen Spaß.

Was passiert, wenn der  Welpe nicht frisst?

Wenn Dein Welpe in den ersten Tagen etwas weniger Futter zu sich nimmt, musst Du nicht direkt beunruhigt sein. Die kleinen vermissen ihre alte Umgebung und benötigen Zeit um sich an die neue Situation zu gewöhnen. Falls er nach mehr als 2 Tagen nichts zu sich genommen hat, suche den Tierarzt auf. In den meisten Fällen regelt sich das Problem aber von selbst.

Ist der Welpe alt genug um adoptiert zu werden?

Achte darauf, dass Dein Welpe gesund ist und ein Alter von mindestens 8 Wochen hat.

Wann ist der nächste Tierarztbesuch fällig?

Alle Informationen zu hierzu findest Du im Impfpass. Spreche Dich auch mit dem Vorbesitzer ab und erfrage, welche Untersuchungen und Impfungen bereits erfolgt sind.

Fazit

So ein neuer Schritt muss sehr gut vorbereitet sein und durchdacht, daher nehme Dir die Tipps zu Herzen und lies sie Dir bei Bedarf nochmals durch. Jetzt kennst Du die wichtigsten Punkte worauf bei der Erstausstattung Wert gelegt wird, um einen entspannten Start zu haben.

Weiterführende Quellen

Welpen und Hunde stubenrein bekommen

Auswahl der Hundeschule

Inspirationen für Hundenamen

Rate this post