Urlaub mit dem Hund in Österreich: Unsere Tipps

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
urlaub-oesterreich-hund

Österreich ist mit seinen Bergen und Seen immer einen Urlaub für Dich und Deinen Vierbeiner wert. Worauf Du bei einem Urlaub in Österreich mit Hund achten solltest, welche Aktivitäten Du und Dein Hund unternehmen könnt sowie weitere Tipps, haben wir für Dich in diesem Ratgeber zusammengefasst.

Das wichtigste in Kürze

  • In Österreich kannst Du das ganze Jahr über mit Deinem Hund Urlaub machen
  • Du hast die Möglichkeit verschiedene Aktivitäten mit Deinem Hund zu unternehmen
  • Die Anreise mit dem Auto ist am angenehmsten für Deinen Hund
  • Eine Leine und einen Maulkorb musst Du immer mitführen
  • Es gibt viele Unterkünfte in denen Du und Dein Hund willkommen seid

Urlaubsregionen in Österreich

Österreich liegt mitten in Europa und bietet viele verschiedene Landschaften und Regionen in denen Du mit Deinem Hund Urlauben kannst. Wir haben Dir die neun Bundesländer und ihre Eigenschaften unten kurz zusammengefasst.

Vorarlberg

Das Bundesland Vorarlberg liegt im Westen Österreichs. Die Landschaft eignet sich besonders gut zum Wandern. Den perfekten Wanderweg kannst Du Dir aus über 2.500 Wanderwegen aussuchen.

Tirol

Tirol liegt ebenfalls im Westen von Österreich und bietet das ganze Jahr Urlaubsmöglichkeiten für Dich und Deinen Hund. Im Sommer kannst Du die Badeseen nutzen und im Winter Schneewanderungen unternehmen oder die Hundeloipen nutzen.

Salzburg

Neben der Stadt Salzburg gibt es im Bundesland Salzburg verschiedenste Unternehmungen, die Du mit Deinem Hund unternehmen kannst. Dazu zählt auch eine Wanderung zu den Krimmler Wasserfällen.

Kärnten

Kärnten liegt im Süden von Österreich und ist besonders für den Wörthersee bekannt. Um den See herum gibt es viele Wanderwege und eine Erfrischung für euch ist nicht weit.

Urlaub mit Hund: Österreich Tipps Hund im See vor einem Berg

Seen gibt es in den meisten Regionen in Österreich. Nach einer Wanderung im Sommer sind sie perfekt geeignet, damit Dein Hund und Du sich abkühlen können.

Steiermark

Die Natur kannst Du gut in der Steiermark genießen. Hier findest Du Seen, Berge, Bäche und Wälder. An Ausflugszielen mit Deinem Hund mangelt es Dir in diesem Bundesland nicht.

Oberösterreich

In Oberösterreich findest du besonders viele Seen, sodass diese Region ein perfektes Urlaubsziel für den Sommer ist.

Niederösterreich

22 Naturparks findest du in Niederösterreich. Diese sind perfekt für Wanderungen von Dir und Deinem Hund geeignet und ihr könnt dabei die schöne Natur genießen.

Burgenland

Das Burgenland liegt im Osten von Österreich und bietet mit Naturparks und Seen zum einen viel schöne Natur und zum anderen unzählige Wanderwege.

Wien

Wien ist die Hauptstadt Österreichs und perfekt für einen Städtetrip geeignet, auch mit Hund. Die Stadt verfügt über viele Hundezonen und Auslaufflächen.

Die beste Reisezeit

Österreich kannst Du mit Deinem Vierbeiner das ganze Jahr über bereisen.

Der Frühling und der Sommer eignen sich besonders gut für Wanderungen. Im Frühling sind die Temperaturen noch nicht so hoch, sodass die Wanderung nicht so anstrengend ist wie im Sommer. Im Sommer hingegen bieten einige Wälder und Gebirge schatten während der Wanderung und eine Abkühlung ist an den vielen Seen und Flüssen gegeben.

Im Winter sind die Landschaften von Schnee bedeckt und Du und Dein Hund könnt Schneewanderungen machen.

Urlaub mit Hund: Österreich Tipps See mit Bäumen vor einem Bergpanorama

Österreich bietet das ganze Jahr über wunderschöne Landschaften. Im Sommer kannst Du in den vielen Bergen wandern und Dich im See abkühlen. Im Winter sind Schneewanderungen möglich.

Hintergründe: Was Du über einen Urlaub mit Hund in Österreich wissen solltest

Bevor Du mit Deinem Hund die Reise nach Österreich antrittst, gilt es vorher organisatorische Dinge zu klären. Welche das sind haben wir für Dich im Folgenden zusammengefasst.

Anreise mit Hund

Österreich erreichst Du aufgrund seiner zentralen Lage in Europa auf unterschiedlichen Wegen. Die drei häufigsten Anreisemöglichkeiten haben wir Dir unten erläutert.

Auto

Die Einreise mit dem Auto ist die wohl häufigste und einfachste Möglichkeit nach Österreich zu kommen. Du bist in der Anreise sehr flexibel und kannst Pausen einlegen, damit Du und Dein Hund euch bewegen könnt. Bei Autofahrten mit Hunden solltest Du darauf achten, dass Dein Hund sicher transportiert wird.

Tipp: Wie Du Deinen Hund sicher im Auto transportieren kannst, haben wir für Dich in diesem Ratgeber zusammengefasst

Wenn Du mit dem Auto einreist hast Du den Vorteil, dass Du Deine Ausflugsziele mit Deinem Auto erreichen kannst, wodurch Du generell flexibler bist. Für Österreich brauchst Du eine Vignette. Für einen Urlaub lohnt sich entweder die 10-Tages-Vignette für 9,50 Euro oder die 2-Monats-Vignette für 27,80 Euro. Zudem gibt es vereinzelte Sondermautstrecken auf denen Du nochmal extra zahlen musst.

Bahn

Die Bahn ist eine weitere Möglichkeit um nach Österreich einzureisen. Dabei gibt es verschiedene Verbindungen von Deutschland aus, zu den unterschiedlichen Bahnhöfen in Österreich, sodass Du den Bahnhof auswählen kannst, der Deinem Ziel am nächsten ist.

Die Reise mit der Bahn ist auch für Deinen Hund kein Problem. Ist Dein Hund größer als eine Hauskatze braucht er ein eigenes Ticket. Dein Hund zahlt den Preis für ein Kinderticket. Kleinere Hunde können kostenlos mitfahren. Dein Hund kannst Du in einer Transportbox mitnehmen oder angeleint und mit Maulkorb neben oder unter Deinem Sitz platzieren.

Flugzeug

Die Einreise nach Österreich ist mit dem Flugzeug möglich. Aus Deutschland landen Flugzeuge in Wien, Salzburg, Innsbruck, Graz und Klagenfurt, sodass Du wahrscheinlich mit anderen Verkehrsmitteln bis zu Deinem Ziel weiterreisen musst.

Die Anreise mit dem Flugzeug ist dabei jedoch nicht die komfortabelste für Deinen Hund.

Einreisebestimmungen

Die Einreise nach Österreich mit Deinem Hund ist grundsätzlich problemlos möglich. Die Einreisebestimmungen richten sich nach den Bestimmungen der Europäischen Union.

EU-Heimtierausweis

Dein Hund muss über einen EU-Heimtierausweis verfügen. Dieser wird in aller Regel vom Tierarzt ausgestellt und gibt Auskunft über die Impfungen und Wurmkuren, die Dein Hund erhalten hat.

Chip

Dein Hund sollte auch mit einem Mikrochip gechippt sein. Da diese jedoch erst seit 2011 Pflicht sind, behalten auch andere Kennzeichnungen die vor 2011 durchgeführt wurden, wie Tätowierungen, ihre Gültigkeit. Die Tätowierung muss allerdings deutlich zu erkennen und gut lesbar sein.

Impfschutz

Der Impfschutz wird durch den EU-Heimtierausweis angegeben. Dein Hund muss vor einer Einreise nach Österreich einen gültigen Impfschutz gegen Tollwut vorweisen.

Wichtig! Du darfst nur mit maximal 5 Hunden nach Österreich einreisen. Überschreitest Du diese Grenze, wird davon ausgegangen, dass die Reise einem kommerziellen Zweck dient. Für kommerzielle Reisen gelten jedoch andere Regeln bei der Einreise.

Welche Regeln gibt es in Österreich zu beachten?

Neben den Einreisebestimmungen gibt es weitere Regeln, die Hundehalter_innen beachten sollten.

Leinen-und Maulkorbpflicht

Es gibt in Österreich eine allgemeine Leinenpflicht für Hunde. Zudem müssen generell immer eine Leine und ein Maulkorb mitgeführt werden. Die Gemeinden regeln individuell an welchen Orten Leinen und/oder Maulkorb pflicht sind.

An Haltestellen, in öffentlichen Verkehrsmitteln, in Einkaufszentren und Veranstaltungen gilt, dass Hunde an der Leine und mit Maulkorb geführt werden müssen.

Hundekot-Sackerl

Eine Pflicht für Hundehalter_innen ist zudem die Entsorgung des Hundekots an öffentlichen Orten. Entweder stehen dort Spender mit Beuteln bereit oder Du musst als Hundehalter_in selber für Beutel sorgen, mit denen Du den Kot entsorgst.

Aktivitäten und Ausflüge mit Hunden

Deinen Aktivitäten und Ausflügen mit Hunden sind in Österreich keine Grenzen gesetzt. Die vier beliebtesten Aktivitäten haben wir für Dich im Folgenden aufgelistet.

Wandern mit Hund

Zum Wandern ist Österreich perfekt geeignet. Die beste Zeit ist von Frühling bis Herbst, jedoch kann es an heißen Sommertagen auch ganz schön anstrengend sein. Achte an diesen Tagen vor allem darauf, dass Dein Hund Abkühlungsmöglichkeiten hat. Du solltest zudem etwas zu Trinken für Deinen Hund mitnehmen.

Wanderstrecken gibt es sowohl für Anfänger_innen als auch für fortgeschrittene Wanderer, sodass Du auf jeden Fall eine Strecke findest, die perfekt zu Dir und Deinem Hund passt.

Urlaub mit Hund: Österreich Tipps laufender Hund während einer Wanderung

Österreich hat viele Wanderwege, sodass Du den perfekten Weg für Dich und Deinen Hund findest. Bei einer Wanderung kann sich Dein Hund viel bewegen und auslasten.

Radfahren mit Hund

Solltest Du mit Deinem Hund eine Radtour unternehmen wollen, musst Du unbedingt beachten, dass Hunde beim Radfahren nicht an der Leine geführt werden dürfen. Dieses Verbot gilt für Straßen und Radwege.

Trotzdem musst Du nicht auf Radtouren mit Deinem Hund verzichten. Deinen Hund kannst Du in einem Fahrradanhänger speziell für Hunde oder in einem Hundetransportkorb mitnehmen.

Badesee mit Hund

Österreich verfügt über eine Vielzahl von Seen, die vor allem an heißen Sommertagen eine Abkühlung bieten. Sowohl für Mensch als auch für den Hund. Du solltest Dich jedoch vorher erkundigen, ob an dem Badesee Hunde erlaubt sind oder welche Regelungen es für Hund dort gibt.

Winterurlaub mit Hund

Liebt Dein Hund Schnee? Dann steht einem Winterurlaub in Österreich nichts im Weg. Du kannst in Österreich zum einen Schneewanderungen und zum anderen Skilanglauf auf extra hundefreundlichen Loipen mit Deinem Hund unternehmen. Spezielle Hundeloipen gibt es in Tirol, Kärnten, Oberösterreich und Vorarlberg auf denen sich Dein Hund auslaufen und frische Luft tanken kann.

Hundefreundliche Unterkünfte in Österreich

Österreich ist als Land auf den Tourismus ausgelegt, sodass es verschiedene Möglichkeiten für hundefreundliche Unterkünfte gibt.

Hotel

Hundefreundliche Hotels gibt es in ganz Österreich verteilt. Der Service in den Hotels ist jedoch sehr individuell. Mache Dir vor der Reise Gedanken über Kriterien, die auf jeden Fall erfüllt sein sollten. Auf dieser Grundlage kannst Du dann Hotels suchen.

Bei den Hotels solltest Du schauen, ob diese eine maximale Zahl für Hunde pro Zimmer haben. Einige Hotels bieten zudem „Dogsitting“ an, sodass Du Deine Hunde guten Gewissens auch mal im Hotel lassen kannst.

Ferienwohnung/Ferienhaus

Wenn Du in Deinem Urlaub so unabhängig wie möglich sein möchtest, dann ist eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus genau das Richtige für Dich. Viele dieser Unterkünfte erlauben die Unterbringung von Hunden. Dabei kann es sein, dass Du für Deinen Hund extra bezahlen musst. Dies ist aber individuell vom Vermieter geregelt.

Trivia: Was Du sonst noch für einen Urlaub in Österreich mit Hund wissen solltest

Weitere nützliche Informationen haben wir Dir im folgenden zusammengestellt.

Was muss ich unterwegs mit meinem Hund beachten?

Deine Hunde kannst Du sowohl in öffentlichen Verkehrsmitteln mitnehmen wie auch in der Bergbahn. Dabei musst Du nur die Leinen- und Maulkorbpflicht beachten. Transportierst Du Deinen Hund in einer Transportbox oder -tasche, kann Dein Hund kostenlos in den öffentlichen Verkehrsmitteln mitfahren, ansonsten zahlst Du einen Preis von maximal 2 Euro.

Tipp: Suchst Du noch eine Transporttasche für Deinen Hund? Dann schau Dir diesen Kaufratgeber für Hundetransporttaschen an.

Sind Hunde in Restaurants willkommen?

In vielen Restaurants in Österreich sind Hunde willkommen. Sind Hund in einem Restaurant nicht willkommen, wird dies mit einem Schild am Eingang deutlich gemacht.

Wie ist die tierärztliche Versorgung in Österreich?

Es kann passieren, dass Dein Vierbeiner während des Urlaubs krank wird und zum Tierarzt muss. In Österreich gibt es überall Tierärzte, sodass Du Dir darüber keine Sorgen machen musst.

Was muss ich für meinen Hund einpacken?

Die Packliste für den Urlaub ist sehr individuell und hängt von verschiedenen Faktoren ab. Es kommt dabei auf Deinen Hund und die Jahreszeit an. Im Sommer brauchst Du wahrscheinlich weniger Sachen als im Winter. Im Winter solltest Du vor allem daran denken, dass die Pfoten Deines Vierbeiners vor Kälte und Streusalz geschützt sind.

Ist Dein Hund beim Futter sehr eigen und speziell solltest Du dies auf jeden Fall mitnehmen, auch wenn es in Österreich genug Tierfachgeschäfte gibt, in denen Du Futter kaufen kannst.

Wichtig! Leine und Maulkorb sollten aufgrund der Regeln immer eingepackt und mitgeführt werden.

Fazit: Urlaub in Österreich mit dem Hund

Österreich ist ein perfektes Urlaubsziel, wenn Du Urlaub mit Deinem Hund machen möchtest. Du kannst Deinen Urlaub so individuell gestalten, sodass es der perfekte Urlaub für Dich, aber auch für Deinen Hund wird.

Weiterführende Links

Eine ausführliche Packliste für Deinen Hund

Rate this post