Startseite » Kaufberatung » Hundenäpfe & Tränken » Trinknapf: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Trinknapf: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Der Trinknapf gehört zur Grundausstattung jedes Hundebesitzers. Es ist nämlich wichtig, dass Dein vierbeiniger Liebling genug trinkt, um gesund zu bleiben. Dazu kann man zwischen verschiedensten Designs und Styles aussuchen, um den Hund und seine Accessoires in das Zuhause mit einzubinden.

Unsere Favoriten für Trinknäpfe

Der beste Trinknapf aus Keramik: Trixie*
„Napf mit edlem Look und schwerem Material für weniger Dreck.“

Der beste Trinknapf aus Edelstahl: Hunter*
„Ein langlebiger Napf für drinnen und draußen.“

Der beste Trinknapf aus Kunststoff: Ehaso*
„Kratzfester und Geruchs-resistenter Kunststoff für einen langlebigen Napf.“

Der beste Trinknapf aus Melamin: Hunter*
„Der Keramik-Look mit weniger Zerbrechlichkeit.“

Der beste Trinknapf für Reisen: Trixie*
„Ob auf Spaziergängen oder auf längeren Reisen. Mit diesem Napf bist Du immer bestens ausgestattet.“

Der beste Trinknapf für große Hunde: Foreyy*
„Die Futterbar fördert die richtige Haltung Deines Lieblings beim Essen und Trinken.“

Der beste automatisch nachfüllbarer Trinknapf: Ferplast*
„Du musst keine Angst mehr haben, ob Du Deinem Liebling genügend Wasser eingeschenkt hast, bevor Du aus dem Haus gegangen bist.“

Der beste Trinknapf mit verstellbarer Höhe: Relaxdays*
„Ein Napf der Deinen Liebling von klein auf begleitet.“

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Trinknapf sollte immer zugänglich sein.
  • Behalte bei der Wahl des Wassernapfs die Rasse und Größe Deines Hundes im Kopf.
  • Regelmäßige Reinigung und Untersuchung des Napfes sind wichtig.

Die besten Trinknäpfe: unsere Empfehlung

Hier findest Du unsere Favoriten noch einmal in Detail:

Der beste Trinknapf aus Keramik: Trixie

  • Trinknapf aus Keramik
  • Fassungsvermögen von 800 ml
  • Spülmaschinenfest
  • Rutschfest
  • 500g

Dieser Trinknapf aus 100% Keramik hat ein Fassungsvermögen von 800 ml. Damit eignet er sich sowohl für kleinere als auch für mittelgroße Hunde. Auch für große Hunde kann dieser Napf benutzt werden, bedenke dabei nur, dass Du ihn wahrscheinlich öfter nachfüllen musst.

Dazu kannst Du den Napf sehr einfach reinigen. Da er auch Spülmaschinenfest ist, kannst Du ihn einfach 1-2 Mal pro Woche in die Spülmaschine stecken. Auch für die Mikrowelle ist der Napf geeignet, falls Du Deinem Liebling etwas Wasser erwärmen möchtest.

Durch das Gewicht des Napfes ist er relativ rutschfest. So kann Dein Hund trinken, ohne den Napf durch die Gegend zu schieben und Deinen Boden dreckig zu machen.

Der beste Trinknapf aus Edelstahl: Hunter

  • Trinknapf aus Edelstahl
  • Verschiedene Fassungsvermögen zur Auswahl
  • Für In- und Outdoor Bereich geeignet
  • Silikonboden für Rutschfestigkeit
  • Spülmaschinenfest

Dieser Trinknapf aus Edelstahl hat zwar ein schlichtes Design aber dafür punktet er mit hoher Qualität. Man hat die Auswahl zwischen verschiedenen Fassungsvermögen zwischen 190 bis 2700 ml. Dadurch findest Du sicherlich die korrekte Größe für Deinen Liebling, egal ob groß oder klein. Außerdem ist das Material sehr haltbar und eignet sich für sowohl für den Indoor als auch den Outdoor Bereich.

Der Boden des Napfes hat eine Silikonbeschichtung, durch die der Napf rutschfest ist. Dein Hund kann so ohne Bedenken trinken und Du kannst ihn ohne Bedenken trinken lassen. Außerdem ist der Napf spülmaschinenfest und kann somit ohne viel Aufwand gereinigt werden.

Der beste Trinknapf aus Kunststoff: Ehaso

  • Trinknapf aus Kunststoff
  • Spülmaschinenfest
  • Gummiboden für Rutschfestigkeit
  • Geruchs-resistent
  • Kratzfest

Dieser Trinknapf aus Kunststoff hat ein schickes Design. Der Boden des Napfes ist aus Gummi, wodurch er auch rutschfest ist. Bei Trinknäpfen aus Kunststoff sollte man meist vorsichtig sein, da das Material manchmal Gerüche aufnimmt und nicht kratzfest sein kann, wodurch sich Bakterien leicht ansammeln.

Dieser Trinknapf jedoch versichert kratzfest und geruchsresistent zu sein, wodurch Du Dir keine Sorgen über leichte Bakterienansammlung machen musst. Dazu kannst Du den Trinknapf einfach in die Spülmaschine stecken.

Außerdem gibt es den Napf in vielen verschiedenen Farben, aus denen Du aussuchen kannst. Auch für das Fassungsvermögen hast Du verschiedene Auswahlmöglichkeiten zwischen 330 und 1800 ml.

Der beste Trinknapf aus Melamin: Hunter

  • Trinknapf mit Melamin Gehäuse
  • Herausnehmbarer Napf aus Edelstahl
  • Große Farbauswahl
  • Verschiedene Fassungsvermögen
  • Gummifüße für Rutschfestigkeit

Dieser Trinknapf mit Melamin Gehäuse gibt dem Napf eine edle Optik, die Näpfen aus Keramik ähnelt. Dabei ist Melamin etwas stabiler und robuster als Keramik, auch wenn er Dir runterfällt. Du hast bei diesem Napf die Auswahl zwischen sieben verschiedenen Farben. Auch für das Fassungsvermögen gibt es verschiedene Optionen zwischen 160 und 1400 ml.

Auch wenn das Gehäuse aus Melamin nicht spülmaschinenfest ist, kannst Du den herausnehmbaren Napf aus Edelstahl einfach in die Spülmaschine stecken. Das Gehäuse solltest Du dann am besten mit lauwarmen Wasser und etwas Spülmittel reinigen.

Durch die angebrachten Noppen aus Gummi am Boden sollte der Napf nicht verrutschen und Deinen Liebling in Ruhe trinken lassen.

Der beste Trinknapf für Reisen: Trixie

  • Trinknapf für Reisen
  • Kunststoff
  • Wasserflasche inklusive
  • Karabiner für einfaches transportieren
  • Verschiedene Fassungsvermögen zur Auswahl

Dieser Trinknapf eignet sich für Spaziergänge mit Deinem Liebling oder wenn Du mit Deinem Hund verreist. Der Napf ist so aufgebaut, dass die zusätzliche Wasserflasche genau hineinpasst, für ein platzsparendes Design.  Es ist besonders praktisch, dass eine Wasserflasche schon mit dabei ist, damit Du unterwegs keine Wasserquellen suchen musst oder extra Wasser kaufen musst.

Außerdem erleichtert Dir der eingebaute Karabiner Haken das einfache Transportieren des Napfes. Du kannst ihn damit an Deinen Rucksack oder sogar an Deinen Hosenbund befestigen und musst ihn nicht in der Hand tragen. Dazu hast Du auch die Wahl zwischen verschiedenen Fassungsvermögen von 250 bis 700 ml.

Der beste Trinknapf für große Hunde: Foreyy

  • Doppelnapf aus Edelstahl
  • Erhöhung aus Bambus
  • Rutschfest
  • Spülmaschinenfest
  • Verschiedene Höhen zur Auswahl

Diese Futterstation besteht aus drei Teilen: zwei Edelstahlnäpfe für Wasser und Futter und einem Gestell aus Bambus. Damit ist es eine gute Option, wenn Du beide Näpfe gleichzeitig kaufen möchtest und darüber nachdenkst ein zusätzliches Gestell anzuschaffen. Das Gestell findest Du dabei in verschiedenen Höhen, die Du je nach der Größe Deines Hundes aussuchen kannst.

Die Erhöhung der Näpfe hilft Deinem Liebling zu einer besseren Haltung von Rücken und Nacken während er frisst und trinkt. Dies ist vor allem für sehr große Hunde gut.

Durch das Gestell ist die Futterstation rutschfest und verursacht nicht viel Dreck. Die Näpfe sind herausnehmbar und spülmaschinenfest. Das Gestell solltest Du, jedes Mal, wenn Du die Näpfe putzt mit einem feuchten Lappen abwischen.

Der beste automatisch nachfüllbarer Trinknapf: Ferplast

  • Trinknapf aus Kunststoff
  • Wassertank mit Skala inklusive
  • Gummifüße für Rutschfestigkeit
  • Leicht zu reinigen
  • Verschiedene Fassungsvermögen zur Auswahl

Dieser Trinknapf kommt mit einem eingebauten Wassertank. Dadurch kann das Wasser automatisch nachgefüllt werden, wenn nicht mehr genug Wasser im Napf ist. Durch die Skala am Wassertank kannst Du auch sehr einfach überprüfen wie viel Wasser Dein Liebling am Tag trinkt. Natürlich komme der Napf in verschiedenen Fassungsvermögen von 600 bis 5500 ml.

Es ist sehr praktisch Dir einen Wassernapf wie diesen anzuschaffen, wenn Du öfter aus dem Haus gehst und Deinen Hund alleine lässt. Damit musst Du den Wassernapf nicht ständig überprüfen und selbst nachfüllen. Natürlich solltest Du trotzdem regelmäßig das Wasser wechseln und den Napf reinigen. Der Napf kann einfach mit etwas Wasser und Spülmittel per Hand gereinigt werden.

Der beste Trinknapf mit verstellbarer Höhe: Relaxdays

  • Doppelnapf aus Edelstahl
  • Höhenverstellbares Metallgestell
  • Spülmaschinenfest
  • Rutschfest
  • zwei Fassungsvermögens-Möglichkeiten zur Auswahl

Wenn Du einen Welpen einer großen Hunderasse bei Dir aufnimmst, kann es sein, dass Du, nachdem der Hund ausgewachsen ist, ein Gestell kaufen musst damit er sich beim Essen und Trinken nicht zu weit runter bücken muss. Mit einem Gestell mit verstellbarer Höhe können dieselben Futter und Wassernäpfe Deinen Liebling sein ganzes Leben lang begleiten. Damit hast Du am Ende auch nicht verschiedenste Näpfe daheim stehen.

Dieses Doppelnapf-Gestell besteht aus drei Teilen: zwei Näpfe aus Edelstahl und ein höhenverstellbares Gestell aus Metall. Die Näpfe sind spülmaschinenfest und einfach zu reinigen und das Gestell muss einfach nur regelmäßig abgewischt werden. Je nach Größe Deines Lieblings hast Du die Wahl zwischen zwei Fassungsvermögen von 800 oder 1600 ml.

Kaufratgeber für Trinknäpfe

Du suchst nach dem passenden Wassernapf? Kein Problem! Nach diesem Ratgeber findest Du mit Sicherheit den perfekten Trinknapf für Dich und Deinen Liebling.

Wann sollte der Trinknapf gekauft werden?

Sobald Du Dich dafür entscheidest, einen Hund bei Dir Zuhause aufzunehmen, solltest Du anfangen das notwendigste Zubehör zu besorgen. Wenn Dein neuer Liebling daheim ankommt, sollte er sofort die Möglichkeit zu essen, zu trinken und zu schlafen vorfinden.

Wie viel sollte mein Hund am Tag trinken?

Wie viel ein Hund am Tag trinken sollte, kann man nicht genau sagen, da dies von verschiedenen Faktoren abhängt. Zum einen kommt es darauf an, wie groß ein Hund ist und wie viel er wiegt. Größere, schwere Hunde sollten logischerweise mehr trinken als ein kleiner, leichter Hund.

Als Nächstes hängt es davon ab, ob Du Deinem Hund Trocken- oder Nassfutter gibst. Beim Verzehr von Nassfutter nimmt Dein Hund nämlich auch Flüssigkeit auf. Beim Verzehr von Trockenfutter nicht. Weiter kommt es darauf an, wie aktiv Dein Hund ist. Wenn Du normal mit Deinem Hund Gassi gehst, braucht Dein Hund weniger Wasser als wenn Dein Hund mit Dir Wandern oder Joggen geht.

Außerdem muss auch die Außentemperatur beachtet werden. Ab 20 °C Außentemperatur sollte Dein Hund mehr trinken, als an Tagen, an denen sich die Temperatur unter 20 °C befindet.

Hier findest Du eine Tabelle, die Dir verrät, was das Minimum an Wasser ist, das Dein Hund nach seinem Gewicht am Tag trinken sollte:

Gewicht Minimum Trinkmenge am Tag
5 Kg 300 ml
10 Kg 600 ml
15 Kg 900 ml
20 Kg 1,2 L
25 Kg 1,5 L
30 Kg 1,8 L
35 Kg 2.1 L
40 Kg 2,4 L
45 Kg 2,7 L
50 Kg 3,0 L
55 Kg 3,3 L
60 Kg 3,6 L
65 Kg 3,9 L
70 Kg 4,2 L

Welche sind die wichtigsten Kaufkriterien für Trinknäpfe?

Hier findest Du die wichtigsten Kriterien, die Du vor einem Kauf beachten solltest:

Material

Das Material, aus dem der Wassernapf gemacht ist, ist wahrscheinlich das wichtigste Kriterium, das Du beim Kauf beachten solltest. Auf diesem basiert nämlich fast alle weiteren Kriterien. Die herkömmlichsten Materialien, aus denen Trinknäpfe gemacht sind, sind Keramik, Edelstahl, Kunststoff und Melamin.

Hier findest Du nähere Beschreibungen von jedem Material:

Keramik

Trinknäpfe aus Keramik oder Porzellan haben nicht nur ein edles und hochwertiges Design, sondern sie sind auch sehr standfest, da sie schwerer sind als die anderen Materialien. Damit kippen sie auch nicht um und sind sehr rutschfest. Dies vermeidet eine größere Sauerei, wenn Dein Hund Wasser trinkt. Sie können sehr einfach gereinigt werden da sie auch spülmaschinenfest sind.

Leider macht das Material sie auch sehr zerbrechlich, weshalb Du vorsichtig damit sein musst und regelmäßig nach Rissen und Sprünge sehen solltest.

Edelstahl

Diese Näpfe haben eine sehr lange Lebensdauer, da sie sehr stabil, unzerbrechlich und kratzfest sind. Sie sind auch sehr pflegeleicht und ebenfalls spülmaschinenfest.

Der größte Nachteil dieser Näpfe ist, dass sie, durch Ihr leichtes Gewicht nicht rutschfest sind. Außerdem kann das Material klimpern und Spiegeln, was manche Hunde abschreckt. Je nach Geschmack ist ihre Optik auch relativ langweilig.

Kunststoff

Dies sind die günstigsten Trinknäpfe. Die meisten sind pflegeleicht und spülmaschinenfest und können durch das leichte Gewicht auch einfach auf Reisen mitgenommen werden.

Leider bedeutet das leichte Gewicht auch, dass sie nicht rutschfest sind, wodurch Dein Liebling den Napf beim Trinken durch die Gegend schieben kann und das Wasser auf den Boden spritzt. Außerdem enthält Kunststoff Schadstoffe, die über das Futter in Deinen Hund gelangen, können.

Melamin

Diese Näpfe sind stabil und kratzfest und haben eine Porzellanoptik. Sie sind einfach zu reinigen aber nicht hitzebeständig, weswegen sie nicht in die Spülmaschine gesteckt werden sollten. Außerdem enthält das Material Schadstoffe, die durch Hitze einfach ausgesetzt werden.

Stabilität

Ein Trinknapf muss viel aushalten können. Manchmal wird er von dem Hund durch die Gegend geschoben und sogar geschleudert, manchmal fällt er Dir runter und Welpen mögen es an so gut wie allem zu kauen, oft auch an ihrem Trinknapf. Deswegen ist es wichtig einen stabilen Trinknapf zu kaufen, der auch Bisse und den einen oder anderen Fall aushält.

Rutschfestigkeit

Ein rutschfester Napf beugt Lärm und Dreck vor. Wenn Du einen Napf aus einem nicht rutschfesten Material findest, der Dir gefällt, kannst Du nach Gumminoppen oder Ring am Boden des Napfes suchen.  Auch eine Plastikunterlage kann Deinen Napf rutschfest machen.

Reinigung

Der Trinknapf muss regelmäßig gereinigt werden. Schmutz, der in das Wasser fällt, kann zu Bakterienansammlung führen. Je nach Material kannst Du den Napf einfach in die Spülmaschine stecken oder einfach mit Wasser und etwas Spülmittel per Hand waschen.

Wichtig: Achte darauf, dass am Ende keine Seifenreste am Napf bleiben.

Größe

Die Größe des Napfes wird normalerweise in Milliliter angegeben. Die minimale Menge an Wasser die Dein Hund nach Gewicht trinken sollte, haben wir Dir bereits weiter oben verraten. Der Napf sollte ungefähr die Hälfte des minimalen Wasserbedarfs halten können, sodass Du ihn zwei Mal täglich auffüllen solltest.

Außerdem musst Du die Rasse Deines Lieblings auch berücksichtigen, wenn es um die Länge seiner Schnauze geht. Bei Hunden mit langer Schnauze solltest Du einen etwas tieferen Napf kaufen und für Hunde mit kurzer Schnauze eignet sich ein flacherer Napf.

Tipp: Für Hunde mit langen Ohren solltest Du einen schmaleren Napf kaufen, damit seine Ohren nicht im Wasser hängen.

Design

Je nach Person kann die Ästhetik des Napfs wichtig sein, da er ja irgendwo auch ein Teil Deines Hauses wird. Egal für welches Material Du Dich entscheidest, es gibt eine große Auswahl an Farben und Designs für alle. Manche Webseiten bieten sogar die Option den Napf mit den Namen Deines Lieblings zu personalisieren.

Wichtig: Wenn Du merkst, dass Dein Hund nicht aus dem Napf trinkt, kann es durchaus am Design des Napfes liegen. Wechsle dann so schnell wie möglich den Napf. 

Welche Marken stellen qualitative Trinknäpfe her?

Es gibt viele Marken, die Hundezubehör herstellen und dadurch ist die Auswahl auch sehr groß. Hier sind ein paar Marken, die wir Dir guten Gewissens empfehlen können.

Hunter

Dieses Familienunternehmen spezialisiert sich seit 1980 auf sehr hochwertige Accessoires für Haustiere.

Trixie

Diese Marke bietet ebenfalls eine große Auswahl an Haustierzubehör und ist in fast jedem Geschäft mit Haustierartikeln vertreten.

AniOne

Diese ist die Eigenmarke von dem Haustiergeschäft Fressnapf. Du kannst sie daher in jeder Fressnapf-Filiale oder im Fressnapf Online-Shop finden.

Wo kann man Trinknäpfe kaufen?

Trinknäpfe kannst Du eigentlich überall finden, wo es Haustierzubehör gibt. Eine gute Auswahl gibt es dabei Sowohl im Geschäft als auch Online.

Ein paar Orte, an denen Du Trinknäpfe finden kannst, sind:

  • Amazon
  • Fressnapf
  • Hornbach
  • Zooplus
  • Zooroyal
  • Hundeshop

Wie viel kostet ein Trinknapf?

Je nach Material und Fassungsvermögen variiert der Preis eines Trinknapfs zwischen 3 und 30 €. Einen Trinknapf von bis zu 700 ml findest Du bereits für 3 bis 6 €.

Einen Trinknapf von bis zu 2 L Fassungsvermögen findest Du für 6 bis 10 €.

Wassernäpfe ab 2 L oder Doppelnäpfe findest Du in einer Preisspanne von 10 bis 30 €.

Zubehör für Trinknäpfe

Obwohl es nicht unbedingt nötig ist, weiteres Zubehör für den Trinknapf zu besorgen, können ein paar Dinge das Nutzen des Napfes für Dich und Deinen vierbeinigen Freund praktischer machen.

Futternapf

Es ist natürlich am besten, wenn Du zwei separate Näpfe hast (einen für Wasser und einen für Futter). So kann Dein Hund jederzeit an Wasser kommen und muss nicht während er frisst darauf verzichten.

Matte

Eine Antirutschmatte hilft gegen das Verrutschen des Napfes während Dein Hund trinkt. Damit können größere Sauereien, besonders auf empfindlichen Boden, verhindert werden.

Gestell/ Ständer

Besonders für sehr große Hunde kann es ein Problem sein, wenn sie ihren Kopf ständig nach unten strecken müssen um zu essen oder zu trinken. Dafür gibt es Gestelle, die meistens aus Holz bestehen und den Napf ein bisschen erhöhen und den Trinkprozess für Deinen Liebling erleichtern. Es gibt auch Ständer, die sich in der Höhe verstellen lassen.

Trinknapf Test-Übersicht: Welche Trinknäpfe sind die Besten?

Damit Du vor Deinem Kauf bestens informiert bist, bieten wir Dir hier eine Test-Übersicht der bekanntesten Produkttest-Portale:

Testmagazin Trinknapf Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein.
Öko Test Nein.
Konsument.at Nein.
Ktipp.ch Nein.

Leider liegen bislang noch keine Tests über Wassernäpfe vor. Falls ein neuer Test veröffentlicht werden sollte, halten wir Dich hier natürlich auf dem Laufenden.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zum Trinknapf

Hier findest Du Antworten zu häufig gestellten Fragen zum Thema Trinknapf

Wo sollte man den Trinknapf hinstellen?

Stelle den Trinknapf am besten an einen Ort, an den Dein Hund zu jeder Zeit Zugang hat. Wenn Du bestimmte Räume in Deinem Haus schließt, wenn Du nicht zu Hause bist, sollte der Trinknapf nicht in diesen Räumen stehen.

Wie oft sollte ich den Trinknapf reinigen?

Das Wasser solltest Du mindestens einmal täglich wechseln. Du musst den Napf dabei nicht jedes Mal reinigen. Dies solltest Du jedoch mindestens 1 bis 2-mal wöchentlich tun.

Kann ich den Trinknapf auf Reisen mitnehmen?

Ja, aber je nachdem wie groß Dein Napf ist, könnte das Transportieren etwas schwierig sein. Deshalb gibt es spezielle Näpfe, die zusammenklappbar sind oder einfach kompaktere Reisenäpfe.

Aus Trinknapf unterwegs trinken

Dein Liebling kann unterwegs natürlich durstig werden. Um darauf vorbereitet zu sein, solltest Du immer eine Möglichkeit zum Trinken für Deinen Hund dabei haben. Sei es sein normaler Trinknapf, ein Trinknapf für unterwegs oder eine Wasserflasche.

Wie kann ich wissen, ob mein Hund genügend trinkt?

Du kannst Dich an unserer Tabelle orientieren und abmessen wie viel Wasser Du jedes Mal in den Napf einschenkst um zu wissen wie viel Dein Liebling genau trinkt.

Außerdem kannst Du den sogenannten Hautfaltentest durchführen. Dafür nimmst Du vorsichtig die Nacken-Haut Deines Hundes und ziehst sie 5-7 cm nach oben. Wenn Du loslässt, sollte die Haut, im Normalzustand, sofort in den Ausgangszustand zurückspringen. Wenn die Falte nach 2 Sekunden immer noch sichtbar ist, ist es ein Zeichen für Dehydrierung.

Welche Folgen kann es haben, wenn mein Hund zu wenig trinkt?

Wenn Dein Hund zu wenig trinkt, kann es zur Dehydrierung kommen, die im schlimmsten Fall zu organversagen führen kann. Daher solltest Du bei Verdacht, dass Dein Hund zu wenig Wasser zu sich nimmt, so schnell wie möglich zum Tierarzt.

Weiterführende Quellen

  • Du möchtest Ideen zum Personalisieren Deines Trinknapfs? Klicke hier.
  • Du möchtest Deinem Liebling eine Futterbar selber bauen? Klicke hier.
Rate this post

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen