Italienische Hunderassen: Überblick

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Bologneser am See

Wein, Pasta und Pizza, dafür ist Italien bekannt. Wie sieht es aber mit den süßen Vierbeinern aus? Ein süßer Bologneser, oder doch ein anhänglicher Riese wie den Cane Corso?  Diese Hunderassen stechen zwar nicht direkt raus, das ist aber unberechtigt! Diese italienischen Hunderassen sollten mehr Beachtung genießen. Wir haben Dir die Favoriten zusammengefasst.

Das Wichtigste in Kürze

  • Italienische Hunderassen sind sehr vielfältig in ihren Gemütern
  • von groß bis klein, jede Größe und Form vorhanden
  • fast alle Rassen sind familienfreundlich
  • einige Hunderassen wie der Cane Corso und der Mastino Napoletano sind nicht für Anfänger geeignet!

Hintergründe: Was Du über italienische Hunderassen wissen solltest

Bei der Wahl Deines vierbeinigen Kameraden, gibt es einige Fragen zu klären. Ob groß, oder klein, ob schwere Knochen, oder doch ein zarter kleiner Hund.

Ein kleiner Bologneser, oder doch ein riesiger Cane Corso, die italienischen Hunderassen könnten nicht unterschiedlicher sein.  Eines ist aber sicher, diese Hunde werden sich ganz sicher einen Weg in Dein Herz bahnen!

Welcher Hund passt zu Dir?

Welche Hunderasse infrage kommt, liegt allein von Deinem Alltag und Lebensstil ab. Du bist ein sehr sportlicher Mensch? Du bist zierlich und ein ausgewachsener Cane Corso wäre zu stark für Dich? All diese Fragen solltest Du Dir zuerst selbst stellen, bevor Du Dir Gedanken über die Hunderasse machst.

Wie aktiv bist Du im Alltag?

Hobby-Sportler, oder doch eher eine Couch-Potato? Egal welche Hunderasse Du Dir anschaffen möchtest, jeder Hund braucht Auslauf und sollte genügend von diesem bekommen.

Falls Du eine sportlich-aktive Person bist, dann wäre der Lagotto Romagnolo der perfekte Begleiter für Dich. Ob wandern, oder im See schwimmen, dieser lockige Vierbeiner macht alles mit und hat sehr viel Spaß dabei.

Als etwas wenig sportlicher Mensch solltest Du Dir doch mal den Cane Corso genauer anschauen, denn er gilt als gemütlicher Riese, der mit 2-3 Ausläufen am Tag zufrieden sein kann.

Arbeitest Du von Zuhause oder doch im Büro? Wie lange wäre der Hund allein?

Viele Hunde sind sehr anhänglich, was an ihrer Rudelmentalität liegt. Es ist entscheidend zu wissen, wie lange Du arbeitest. Wie viel Zeit kannst Du für den Hund erübrigen? Ein Cane Corso, so groß und gefährlich er aussehen möge, ist ein sehr anhänglicher Hund und sollte nicht auf längere Zeit allein gelassen werden.

Wie Du siehst, ist es also enorm wichtig, zu wissen wie oft, wie lange und wo Du arbeitest. Wenn Du Deinen Hund über 8 Stunden allein Zuhause lassen würdest, solltest Du Dir überlegen, ob Du mit einem anderen Haustier nicht besser dran wärst.

Welche Hunderasse ist für einen Anfänger am besten geeignet?

Unter den italienischen Hunderassen zählen die Rasse Bologneser und der Lagotto Romagnolo zu den Hunderassen, welche für Anfänger am besten geeignet sind.

Der Lagotto ist hierbei die „sportlichere“ Variante, denn er braucht sehr viel Auslauf. Er sollte körperlich ausgelastet werden.

Der Bologneser hingegen ist auch sehr für Anfänger geeignet. Wie der Lagotto ist auch der Bologneser ein familienfreundlicher Hund. Er muss nicht so stark ausgelastet werden, wie der Lagotto selbst.

Die beliebtesten Hunderassen: Diese Hunde rauben Dein Herz!

Du weißt nun auf was Du vor dem Anschaffen eines Hundes achten musst. Auch welche Fragen Du Dir selbst stellen solltest sind geklärt. Im folgenden Abschnitt zeigen wir Dir die beliebtesten italienischen Hunderassen, vielleicht ist auch Dein Favorit unter ihnen?

Bologneser

Der Bologneser ist eine italienische Hunderasse. Bereits in der Renaissance war der Hund ein gerngesehenes Geschenk unter den Adligen. Heute ist der Bologneser ein nach wie vor gerngesehener Hund. Die Rasse kann zwischen 2,5 – 4 kg wiegen und bis zu 30 cm hoch wachsen. Beliebt ist diese Rasse gerade für seine lebensfrohe, energiereiche Art. Rentner, sowie Familien sind große Fans von dieser Hunderasse.

Junger italienischer Bologneser

Bologneser sind kleine aufgeweckte Familienhund, auch geeignet für Kinder.

Cane Corso

Der riesige Teddybär unter den italienischen Hunden. Der Schutz- und Familienhund ist ein sehr ruhiger und anschmiegsamer Begleiter. Ob als Herdentreiber oder Hütehund gehalten, der Cane Corso erledigt seine Aufgaben, dazu ist er noch sehr anschmiegsam und weicht Dir nicht von der Seite. Er kann bis zu 50 cm hoch wachsen und bis zu 50 kg wiegen. Obwohl er sehr einschüchternd wirkt, ist dieser Hund ein sehr lieber Familienhund, der für seine Anschmiegsamkeit gerade bei Familien und Kindern beliebt ist.

Wichtig!: Der Cane Corso ist sehr kräftig und wird in einigen Bundesländer als Listenhund eingetragen, also sollten nur erfahrene Hundebesitzer sich um diesen netten Kerl kümmern.
Cane Corso mit Halsband

Obwohl der Cane Corso sehr angsteinflößend wirken kann, ist er ein sehr lieber Gefährte.

Spinone Italiano

Der Spinone ist ein Jagdhund. Er kann bis zu 65 cm hoch wachsen und ein Gewicht von 35 kg erreichen. Er ist sehr aufgeschlossen zu anderen Lebewesen und überzeugt mit seinem freundlichen Charakter gerade bei Familien. Doch auch durch seine Jagdfähigkeit eignet sich der Spinone Italiano als Begleiter für jeden Jäger. Als Wachhund solltest Du diesen lieben Kerl jedoch nicht nutzen.

italienischer Spinone isst Schnee

Der Spione Italiano ist von Natur aus sehr offen gegenüber Menschen und somit ein super Familienhund

Lagotto Romagnolo

Der Lagotto Romagnolo ist ein Trüffelhund. Er kann bis zu 48 cm hoch wachsen und 16 kg schwer werden. Er fällt durch sein weißes, dickes, lockiges Fell auf, genau wie von einem Wasserhund zu erwarten.
Nass zu werden ist seine Leidenschaft, ob im Fluss, See oder auch Meeren, der Lagotto Romagnolo ist Dein Gefährte. Für Anfänger eignet sich dieser Hund besonders.

italienischer Lagotte Ramagnolo am Fluss

Der sportliche Familienhund, geeignet für jeden Hobby-Sportler.

Mastino Napoletano

Der Mastino ist wohl der sanftmütige Krieger. Er kann ein Gewicht von 70 kg erreichen und bis zu 70 cm hoch wachsen.  Sanftmütig und ruhig sind seine Stichworte. Obwohl dieser Hund durch seine Falten und seine Form sehr dominant erscheint, ist er sehr eng mit seinem Besitzer verbunden. Auch zu Familien und Kindern ist er sehr lieb und wacht über sie.

Verspielter Mastino Napoletano

Der Riese Mastino ist ein sehr ruhiges Wesen, jedoch kann er auch verspielt sein.

Wichtig!: Aufgrund von Problemen bei der Züchtung sollte der Mastino Napoletano nur von erfahrenen Züchtern und Hundebesitzern gehalten werden

Trivia: Was Du beim Halten von Hunden wissen solltest.

Welche Fragen oft in Verbindung mit dem Kauf eines Hundes entstehen, erfährst Du hier.

Was kostet es einen Hund anzuschaffen?

Davon sind sehr viele verschiedene Faktoren abhängig, daher kann diese Frage nicht allgemein beantwortet werden. Welche Rasse? Wie groß wird der Hund sein? Welches Futter bekommt der Hund? Hundesteuer? All diese Fragen werden aufkommen bei der Anschaffung eines Hundes.

Das Anschaffen eines Welpen kann zwischen 500 – 2000 Euro liegen, wobei das von Rasse zu Rasse sehr variieren kann. Je nach Größe des Hundes braucht er auch entsprechend viel Futter. Das kann sich schon zwischen 50 – 200 Euro im Monat aufsummieren. Die Hundesteuer kann je nach Rasse zwischen 40 – 80 Euro betragen.

Wichtig!: Beachte, dass Du Deinen Hund bei seriösen Züchtern kaufst!

Wie lange leben Hunde?

Auch diese Frage ist sehr individuell beantwortbar. Die Durchschnitts-Lebensspanne eines Hundes liegt zwischen 10 – 13 Jahren. Das kann in einigen Fällen variieren.

Sind sonstige Gebühren zu berücksichtigen?

In Deutschland musst Du in den meisten Bundesländern eine Haftpflichtversicherung für Deinen Hund abschließen, diese beträgt 60 Euro. Falls es sich bei Deinem Hund um einen Listenhund handelt, musst Du einen Wesenstest vom Hund machen lassen. Auch musst Du eine Sachkundeprüfung absolvieren. Diese Kosten musst Du zusätzlich tragen.

Fazit

Italienische Hunderassen sind sehr unterschiedlich. Von Familienhund bis über zum Jagdhund ist fast alles vorhanden. Bei der Entscheidung sich einen italienischen Hund anzuschaffen, solltest Du Dir sicher über Deine Lebenssituation sein. Passt ein Hund zu Dir? Informiere Dich über die einzelnen Rassen.

Sei Dir sicher, dass Dein Hund von einem seriösen Züchter, oder Organisation stammt!

Weiterführende Links und Recherchequellen

In welcher Gruppe der FCI sich Deine Wunsch-Rasse befindet, kannst hier erfahren.

Rate this post