Startseite » Kaufberatung » Hundetransport-Produkte » Die 6 besten Hundeboxen für den Rücksitz: Test und Vergleich

Die 6 besten Hundeboxen für den Rücksitz: Test und Vergleich

Wer nur einen kleinen Kofferraum hat, seinen Hund aber sicher im Auto mitnehmen möchte, für den lohnten sich Hundeboxen für den Rücksitz. Diese kommen in den verschiedensten Variationen und Formen. Die besten Boxen  für den Rücksitz in Test und Vergleich findest Du hier.

Ob fest oder faltbar? Mit extra Zubehör, oder nicht? Egal wonach Du suchst, hier findest Du alle wichtigen Informationen, um genau die richtige Transportbox für Deinen vierbeinigen Freund.

Die besten Transportboxen für den Rücksitz: Favoriten der Redaktion

Auf dem Markt gibt es viele verschiedene Transportboxen, mit welchen Du Deinen Hund auf dem Rücksitz mitnehmen kannst. Hier findest Du eine Vorauswahl guter Optionen, sodass Dein Hund überall und sicher dabei ist.

Der stabile Klassiker der Alu – Transportboxen: Trixie Hunde Transportbox

Was uns gefällt:

  • leicht und stabil
  • gute Lüftung
  • verschiedene Größen
  • Liegematte ist maschinenwaschbar
  • Tierschutz konform nach § 18 (AT)
Was uns nicht gefällt:

  • nicht sehr mobil außerhalb des Autos

Redaktionelle Einschätzung

Diese Box bietet Deinem Vierbeine eine gute Sicht auf die Welt, eine bequeme Matte und ausreichend frische Lust um auch längere Autofahrten gut zu überstehen. Die stabile Aluminiumbox ist leicht und Du kannst aus einer von 6 Größen genau die richtige für Deinen Hund auswählen.

Die mit gelieferte Matte kann einfach in der Maschine gewaschen werden. Je nach Größe passt die Box sicher auf den Rücksitz oder in den Kofferraum.

Leider hat sie keinen Tragegriff, sodass sie nicht als Transportmittel außerhalb des Autos genutzt werden kann.

Material: Aluminium | Türen: vorne | Tragegriffe: nein | Verschiedene Größenja

Die beste Transportbox für alle Reiseformen: Karlie Transportbox Nomad

Was uns gefällt:

  • nicht kratzfest
  • gute Luftzirkulation
  • verschiedene Größen
  • Hell durch Gitterdeckel
  • Verschiedene Modelle
Was uns nicht gefällt:

  • weniger stabiler Kunststoff

Redaktionelle Einschätzung

Mit einem praktischen Tragegriff und Rollen (bei großen Größen) ist diese Box sehr mobil und gut geeignet um Ddeinen Vierbeiner nicht nur im Auto, sondern auch auf Flugreisen dabei haben zu können.

Das Gitterdach des Toplader Modells sorgt für viel Licht und Luft in der Box, Dein Hund muss hat so auch während der Fahrt noch gute Eindrücke von der Außenwelt. Hat Dein Hund lieber Ruhe während der Fahrt, so hast Du mit dem Frontlader Modell eine solide klassische Transportbox zur Hand.

Material: Kunststoff | Türen: oben und/ oder vorne (je nach Modell) | Tragegriffe: ja | Verschiedene Größen: ja

Die günstige Box für kleine Hunde: AmazonBasics Transportbox für Haustiere

Was uns gefällt:

  • Kunststoff
  • nicht kratzfest
  • leicht
  • 2 Türen-System
  • Gute Luftzirkulation
Was uns nicht gefällt:

Redaktionelle Einschätzung

Amazon bietet mit einer hauseigenen Transportbox eine preisgünstige Möglichkeit kleine Hunde sicher im Auto mitzunehmen.

Die einfache Kunststoffbox verfügt über 2 Türen, sodass Du Deinen Hund von vorne oder von oben in die Box setzen kannst. Zum Reinigen können oberer und unterer Teil getrennt werden.

Leider gibt es die Hundebox nur in zwei Größen und diese sind beide eher auf den Transport von kleinen Hunden bis 9 kg ausgelegt.

Material: Kunststoff | Türen: vorne und oben | Tragegriffe: ja | Verschiedene Größenja

Sichere Boxen für alle Hundegrößen: Eugad Alu Hundetransportbox

Was uns gefällt:

  • Stabiles Aluminium
  • zwei Farbvariationen
  • gute Sicht nach außen
  • auch von oben geschützt
  • Trapezform um gut in jedes Auto zu passen
  • verschiedene Modelle und Größen
Was uns nicht gefällt:

  • nicht sehr platzsparend

Redaktionelle Einschätzung

Die Box bietet Deinem Hund große Sicherheit und Komfort. Eugad bietet verschiedene Größen an, um genau die passende für Deine Vierbeiner zu finden. Der Sicherheitsverschluss hält die Transportbox während der Fahrt gut verschlossen, sodass es nicht zu unangenehmen Überraschungen kommen kann.

Die Kanten der trapezförmigen Box sind mit Kunststoff überzogen, um den Innenraum des Autos nicht unnötig zu zerkratzen.

Durch die breiten Stäbe der Box hat Dein Hunde ein weites Sichtfeld und kann während der Fahrt entspannt durch ein Fenster sehen.

Material: Aluminium | Türen: vorne | Tragegriffe: nein | Verschiedene Größenja

Die platzsparende Faltbox: Iris Ohyama Faltbare Transportbox

Was uns gefällt:

  • 2 Öffnungen (Vorder- & Rückseite),
  • gute Luftzirkulation
  • faltbar
  • 2 Größen
  • verschiedene Farben je nach Größe
Was uns nicht gefällt:

  • weniger stabil als nicht faltbare Boxen

Redaktionelle Einschätzung

Wenn Dein Hund nur selten mit ins Auto kommt und nicht der größte ist, dann ist die Iris Ohyama Transportbox das richtige für Dich.

Die Box gibt es in 2 Größen für Hunde bis 12 kg und bis 20 kg. Die kleinere Transportbox kommt in schwarz mit orangem Griff und die größere in hellblau mit grauem Griff. Beide Variationen lassen sich sehr einfach flach zusammenfalten. So kannst Du die Box, wenn nicht leicht gebraucht, im Schrank verschwinden lassen.

Material: Kunststoff | Türen: vorne und hinten | Tragegriffe: ja | Verschiedene Größenja

Die Komfortbox mit Wassernapf: Stefanplarst Gulliver 3

Was uns gefällt:

  • Kunststoff
  • wasserfest und waschbar
  • eingebauter Wassernapf in der Tür
  • gute Luftzirkulation
  • Öffnungen nach oben und vorne
  • Haltevorrichtung für den Sicherheitsgurt
Was uns nicht gefällt:

  • nicht sehr stabil
  • nur eine Größe

Redaktionelle Einschätzung

Diese Hundebox kann mit einer integrierten Haltevorrichtung sicher mit dem Gurt befestigt werden. Leider gibt es die Box nur in einer Einheitsgröße und ist somit nicht für alle Hundegrößen geeignet. Die vorhandene Größe ist jedoch für die Mitnahme im Flugzeug geeignet und durch den Tragegriff sehr mobil.

Da die Box zwei Möglichkeiten hat Deinen Hund hineinzusetzen, kann sie flexibel im Auto platziert werden. Der eingebaute Wasser- bzw. Futternapf versorgt Deinen Hund auch während der Fahrt und macht so lange Fahrten angenehmer.

Material: Kunststoff | Türen: vorne | Tragegriffe: ja | Verschiedene Größen: nein 

Bestsellerliste

Aktuelle Angebote

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Hundebox muss sicher auf dem Rücksitz befestigt werden können, entweder per Sicherheitsgurt oder mit extra Gurten.
  • Es ist sehr wichtig eine Box in der richtigen Größe auszuwählen, zu groß oder zu klein bringen verschiedene Gefahren mit sich.
  • Der Hund sollte die Box nicht während der Fahrt verlassen können, ein zuverlässiger Schließmechanismus muss vorhanden sein.
  • Die Box sollte stabil genug sein, um Deinen Hund im Falle eines Unfalls zu schützen.
  • Wenn Du nicht viel Platz für die Lagerung der Box hast, ist eine faltbare Box von Vorteil.

Kurzratgeber

Die richtige Box auf dem Rücksitz ermöglicht es Deinen Hund sicher im Auto mitzunehmen. Ob Korb, Plane, Decke oder Box das wichtigste ist die Sicherheit Deines Hundes. Hier findest Du in aller Kürze, worauf bei der Box-Auswahl ankommt.

Es gibt viele Möglichkeiten seinen Hund im Auto zu sicheren: spezielle Geschirre, Sitzschutz-Decken, Transportboxen und vieles mehr. Boxen haben einen besonderen Vorteil, sie können gut befestigt werden und schützen Deinen Hund auch vor möglicherweise im Auto herumfliegenden Gegenständen.

Aber nicht jede Box ist passend für jeden Hund. Die Größe des Hundes spielt hier eine besondere Rolle. Denn in einer zu große Box wird ein kleiner Hund herumgeschleudert. Eine zu kleine Box bietet einem großen Hund nicht genug Platz und kann so zu Gelenk-Problemen führen.

Um Dir die Suche nach der passenden Box für Deinen Hund zu erleichtern, hier die wichtigsten Kriterien, auf welche Du beim Kauf achten solltest:

Wie wird die Box im Auto befestigt?

Die Hundebox sollte immer sicher befestigt werden, denn Hund und andere Insassen sind durch eine herumfliegende Box gefährdet. Es gibt verschiedene Möglichkeiten eine Box im Auto zu sicheren.

Isofix

Ist ein System zur festen Verbindung von Kindersitzen. In vielen neueren Autos ist Isofix inzwischen Standard. Zwar wurde es für Kindersitze entwickelt, doch inzwischen gibt es auch viele Transportboxen, welche so befestigt werden können. Die Verwendung ist sehr leicht und der Halt herausragend.

Sicherheitsgurt

In jedem Auto verfügbar und lange im Einsatz getestet. Die meisten Boxen können unkompliziert mit dem Sicherheitsgurt befestigt werden. Anleitungen dazu findest zu Du entweder auf der Hersteller Website oder durch schnelles googel. Hier ein gutes Beispiel.

Gurte

Genügt Dir Befestigung per Sicherheitsgurt nicht, oder Du möchtest die Box mal im Kofferraum transportieren, dann können auch Spanngurte verwendet werden. Bei manchen Hundeboxen werden gute mitgeliefert, mit welchen die Box sicher an einem Sitz oder im Kofferraum befestigt werden kann.

Wichtig:

Die Box darf nie ungesichert im Auto mitfahren oder nur zwischen Sitzen eingeklemmt werden. Eine ungesicherte Transportbox stellt ein enormes Risiko für Hund und Mensch dar. Es ist laut StVO vorgeschrieben, dass Hunde im Auto nur gesichert mitfahren dürfen.

Wie viel Platz sollte in einer Hundebox sein?

In einer Box der passenden Größe sollte sich Dein Hund ausreichend aber nicht zu viel bewegen können. Eine zu große Box ist genauso unsicher, wie den Hund ohne Box mitzunehmen. Stehen, drehen und bequem liegen sollten noch gehen, mehr jedoch nicht.

Wenn Du Dir unsicher bist, welche Größe die richtige für Deinen Vierbeiner ist, lass Dich am besten im Fachhandel beraten.

Wichtig:

Es darf niemals mehr als ein Hund pro Box transportiert werden!

Braucht die Box einen extra Sicherheitsgurt?

Eine geschlossene Transportbox benötigt keinen zusätzlichen Sicherheitsgurt. Dieser könnte sogar zum Risiko werden, wenn sich Dein Hund darin verheddert.

Bei einem Hundeautositz sollte auf jeden Fall immer ein Sicherheitsgurt oder entsprechendes Geschirr vorhanden sein.

Woraus sollte die Hundebox gemacht sein?

Generell sind stabile Aluminiumboxen am sicherste. Sie schützen bei Unfällen den Hund zusätzlich, da sie einem Aufprall weniger nachgeben. Dafür nehmen sie jedoch viel Platz in Deinem Auto ein und sind meist eher für den Kofferraum, als den Rücksitz geeignet.

Eine gut gesicherte Plastikbox bittet ebenfalls ausreichend Schutz und kann je nach Größe schnell und unkompliziert auf dem Rücksitz befestigt werden.

Transporttaschen bieten zwar bei alltäglichen Fahrmanövern Schutz, können aber bei einem starken Aufprall leicht reißen und bieten daher keine gute Sicherheit bei Unfällen.

Wenn Du mehr erfahren willst, die Stiftung Warentest hat Hundeboxen fürs Auto getestet:

Sollte die Box sich zusammenklappen lassen?

Ob Du Dich für eine faltbare Box entscheidest oder nicht hängt mit verschiedenen Faktoren zusammen. Vor allem aber damit, ob Du ausreichend Platz für eine Box hast, die sich nicht falten lässt.

Bei kleineren Boxen ist dieser Faktor weniger wichtig, bei größeren kann es jedoch sehr praktisch sein, wenn die nicht gebrauchte Box einfach in einer Ecke verschwinden kann.

Ist die Box vom TÜV oder Stiftung Warentest geprüft?

Achte beim Kauf darauf, ob die Box vom TÜV geprüft und zertifiziert wurde. Geprüfte Boxen erfüllen alle notwendigen Sicherheitsanforderungen und bieten die beste Sicherheit für Deinen Vierbeiner.

Auch Boxen ohne Zertifikat können all diese Standards erfüllen, achte bei diesen auf Rezensionen in Online-Shops, diese können bei der Auswahl sehr hilfreich sein.

Welche Marken stellen qualitative Transportboxen her?

Viele Hersteller von Haustierprodukten bieten Transportboxen für Auto an. Manche davon speziell für Hunde und manche auch für andere Kleintiere, wie Katzen oder Nagetiere. Hier findest Du eine kleine Auswahl von Marken, welche sich in diesem Bereich hervortun:

Trixie

Trixie stellt alles rund um Heimtierbedarf her. Für Hund und Katze bis hin zu Reptilien findest Du alles, was Dein Haustier brauchen könnte im Sortiment dieses Herstellers. Trixie ist europäischer Marktführer und beliefert verschiedenste Fachhändler-Ketten weltweit.

Karlie

Karlie stellt verschiedenste Artikel für den Haustierbedarf her. Mit Kleintierställe, Spielzeuge und allerlei mehr ist so ziemlich alles dabei, was das Halter*innen-Herz höherschlagen lässt.

AmazonBasics

Die bekannte Eigenmarke des Internetriesen Amazon bietet kostengünstige Alternativen zu so ziemlich allen Artikeln des täglichen Bedarfs.

Eugad

Egal, ob Möbel, Wohnaccessoires oder Haustier Zubehör, Eugad bietet eine breite Auswahl von Produkten an.

Wo kann man Hundeboxen für den Rücksitz kaufen?

Hundeboxen findest Du sowohl im Tierfachhandel vor Ort, wie auch einfach in entsprechenden Online-Shops und natürlich auch auf Amazon.de.

Wie viel kosten Hundeboxen für den Rücksitz?

Je nach Material und Marke kosten gute Transportboxen zwischen 25 und 500 Euro.

Wichtiges Zubehör für Rücksitz-Transportboxen

Hilfreiches Zubehör für eine Hundebox sind Spanngurte zur zusätzlichen Sicherung und eventuell ein Kissen oder eine Decke um es Deinem Hund möglichst gemütlich zu machen. Sonstiges Zubehör ist nicht notwendig.

5/5 - (1 vote)

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen