Griechische Hunderassen: Überblick

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Griechische Hunderassen

Griechenland ist bekannt als Urlaubsparadies, fĂŒr seine Erfindungen und Philosophen. Griechische Hunderassen hingegen sind hierzulande eine RaritĂ€t. Genaue Informationen zu den einzelnen griechischen Hunderassen erhĂ€ltst Du in den folgenden Abschnitten.

Das Wichtigste in KĂŒrze

  • Die griechischen Hunderassen sind nicht so bekannt wie Hunderassen anderer LĂ€nder
  • Der Ellinikos Ichnilatis ist bereits weltweit als griechische Hunderasse anerkannt
  • Die meisten griechischen Hunderassen haben sich Ă€ußerlich kaum seit dem antiken Griechenland verĂ€ndert
  • Sie sind außerhalb Griechenlands nicht sehr verbreitet

HintergrĂŒnde: Was Du ĂŒber griechische Hunderassen wissen solltest

Bereits im antiken Griechenland wurden Hunde je nach Verwendungszweck zum Beispiel fĂŒr die Jagd oder fĂŒr die Bewachung eines GrundstĂŒcks gezĂŒchtet. Allgemein brauchen griechische Hunderassen daher bis heute viel Platz um sich zu entfalten und sind daher nicht immer fĂŒr HundeanfĂ€nger geeignet.

Außerhalb Griechenlands sind griechischen Rassen eher unbekannt und nicht stark verbreitet. In der heutigen Zeit finden viele Hunde aus Griechenland mittels Auslandstierschutzbei bei deutschen Familien ein Zuhause.

Die Adoptanten von griechischen Hunderassen sollten sich im vorhinein darĂŒber informieren, fĂŒr welchen Zweck ihre SchĂŒtzlinge gezĂŒchtet wurden. Darauf basierend kannst Du dann einschĂ€tzen, ob Du den BedĂŒrfnissen gerecht werden kannst und die nötige Hundeerfahrung mitbringst.

Griechische Hunderassen: Die beliebtesten Rassen im Überblick

Im Folgenden haben wir alle wichtigen Informationen zu den verschiedenen griechischen Hunderassen fĂŒr Dich zusammengefasst.

Kokoni

Der Kokoni (ĂŒbersetzt „kleiner Hund“) zĂ€hlt zu den bekanntesten griechischen Hunderassen. Im antiken Griechenland wurde er als Haus- und Hofhund gehalten und geht bis heute dieser Funktion nach. Er verfĂŒgt ĂŒber ein großes Vermögen an Ausdauer und ist sehr verspielt.

Den Kokoni gibt es in zwei Varianten, die Bezeichnung „Melitaio Kynideo“ steht fĂŒr den langhaarigen und die weniger verbreitete Art „Alopekis“ fĂŒr den kurzhaarigen Hund.

Er hat ein Gewicht zwischen 4 – 8 kg und ist mit seiner GrĂ¶ĂŸe von 38 cm der Zwerg unter den „Griechen“. Das Fell ist oft sehr „bunt“ und die buschige Rute trĂ€gt er im Halbkreis ĂŒber dem RĂŒcken. Diese Rasse ist sehr intelligent, Menschenbezogen und sportlich. Er eignet sich auch hervorragend als Hund fĂŒr Kinder.

Hellinikos Ichnilatis (Griechische Bracke)

Der Hellinikos Ichnilatis ist ein robuster, intelligenter und selbststÀndiger Arbeitshund.

Griechische Bracken werden 17 bis 20 kg schwer. RĂŒden werden 47 bis 55 cm groß. HĂŒndinnen bleiben mit 45 bis 53 cm nur minimal kleiner. Sie haben kurzes, dichtes und glattes lohfarben und schwarzes Fell.

Sie sind intelligent, sozial, treu, anhĂ€nglich und vertragen sich auch gut mit anderen Hunden. Hinzu kommt ein ausgeprĂ€gter Jagdtrieb und ein dementsprechend großer Bewegungsdrang. Aus diesem Grund eignet sich der Hellinikos Ichnilatis nicht fĂŒr HundeanfĂ€nger.

Ellinikos Ichnilatis

Der Hellinikos Ichnilatis ist eine der bekanntesten griechischen Hunderasse weltweit!

Ellinikos Pimenikos

Der griechische SchĂ€ferhund ist ein robuster, genĂŒgsamer, trittsicherer, krĂ€ftiger und muskulöser Herdenschutzhund. Er wurde speziell fĂŒr die Arbeit im GelĂ€nde auch unter widrigen Bedingungen gezĂŒchtet.

Die MĂ€nnchen haben eine durchschnittliche KörpergrĂ¶ĂŸe von 65 bis 73 cm bei einem Gewicht von 45-50 kg. Die Weibchen erreichen eine KörpergrĂ¶ĂŸe von 60 bis 78 cm bei einem Gewicht von 40-42 kg.

Diese Rasse ist sehr unabhĂ€ngig, mutig, loyal und hat ein ausgeprĂ€gtes Schutzverhalten. GegenĂŒber Artgenossen zeigt die Rasse ein ausgeprĂ€gtes Dominanzverhalten.

Der SchĂ€ferhund kann als Familienhund eingesetzt werden, sollte dann aber behutsam von Anfang an auf die fĂŒr ihn neue Umgebung eingestellt werden. Zudem braucht er viel Bewegung und anspruchsvolle Aufgaben.

Kritikos Lagonikos

Der Kritikos Lagonikos gilt als Nationalhund Kretas und ist dort auf die Hasenjagd spezialisiert. Die Rasse gilt als sehr robust. Die RĂŒden haben eine Schulterhöhe zwischen 52 und 60 cm, HĂŒndinnen zwischen 50 und 58 cm.

Diese Rasse gilt als lebhaft, intelligent und mutig. Wichtig ist daher, wie bei allen aktiven Rassen, dass er sowohl körperlich als auch geistig voll ausgelastet werden muss. Der Kritikos Lagonikos eignet sich daher auszeichnet fĂŒr Agility geeignet. Denn damit kann er seine FĂ€higkeiten zum Klettern und Springen ebenso ausleben wie seine Intelligenz und Lernvermögen.

Außerhalb des Landes ist diese Rasse selten anzutreffen. Das könnte sich allerdings in naher Zukunft Ă€ndern, da an einer Anerkennung durch den FCI gearbeitet wird.

Die FĂ©dĂ©ration Cynologique Internationale, der grĂ¶ĂŸte internationale kynologische Dachverband, systematisiert die durch sie anerkannten Hunderassen durch Aufteilung in Gruppen und Sektionen, die teils nochmals unterteilt sind.
Hund liegt auf dem Boden

Die Hunde in Griechenland lieben es im Schatten zu sitzen, da es dort sehr heiß ist!

Lagonikos Tis Rhodou

Diese Rasse findest Du nur auf den griechischen Inseln Rhodos und Kreta.

Vom Aussehen her erinnert der Lagonikos Tis Rhodou an einen großen Windhund mit einer maximalen SchultergrĂ¶ĂŸe von 64 cm. Sein athletischer Körperbau verschafft ihm eine herausragende Wendigkeit und beim Laufen erreicht er Höchstgeschwindigkeiten.

Die RĂŒden haben eine GrĂ¶ĂŸe von 56-64 cm bei einem Gewicht von 12-16 kg. Die HĂŒndinnen sind 47-52 cm groß und 8-12 kg schwer. Das Fell ist sehr kurz und glatt, es gibt aber auch eine Variante mit etwas lĂ€ngerem Fell. Die Fellfarbe ist einfarbig gelblich bis rötlich.

Diese Rasse wird zur Jagd auf Hasen, RebhĂŒhner und Wachteln eingesetzt. Aus diesem Grund sind diese Hunde sehr beweglich, wendig, schnell, aufgeweckt und intelligent und brauchen sehr viel Bewegung. Sie entwickeln eine starke Bindung zu ihren Besitzern und sind sanft und anhĂ€nglich.

Fazit

Viele der griechischen Hunderassen sind bei uns nicht bekannt und verbreitet. Dank der vielen Tierschutzorganisationen kommen aber mittlerweile immer mehr griechische Hunde nach Deutschland. Viele Rassen wurden fĂŒr die Jagd ausgebildet und brauchen daher sowohl körperliche als auch geistige Auslastung. Daher solltest Du Dir angesichts Deiner Lebenssituation vorher darĂŒber Gedanken machen, ob so ein Hund das Richtige fĂŒr Dich ist.

WeiterfĂŒhrende Links und Recherchequellen

Hund aus dem Ausland adoptieren

5/5 - (1 vote)