Dürfen Hunde Lammknochen essen? 

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Welpe mit Knochen auf Wiese

Eigentlich ist jedem Menschen klar, dass ein Knochen zu einem Hund als Leckerli gehört. Doch darfst Du Deinem Hund wirklich jede Art von Knochen geben?

Dürfen Hunde von jedem Tier die Knochen fressen? In diesem Beitrag werden wir Dich darüber aufklären, ob Dein Hund auch Lammknochen fressen darf. Dies und weitere Fragen rund um die Fütterung von Lammknochen erfährst Du hier.

Das Wichtigste in Kürze

  • Hunde dürfen Lammknochen fressen.
  • Die Knochen sollten nicht gekocht, gebrüht oder gegrillt sein.
  • Lammknochen haben wertvolle Vitamine und Inhaltsstoffe die sich auf die Gesundheit Deines Hunds positiv auswirken.
  • Sie sind eine gute Beschäftigung, sie schmecken den Hunden und besitzen Mineralien.
  • Du solltest Deinem Hund beim ersten Mal beobachten wie er diese verträgt.

Dürfen Hunde Lammknochen fressen?

Ja, Du kannst Deinem Hund gerne Lammknochen geben. Denn sie sind auch für Hunde geeignet die allergisch gegen Rind und Geflügel sind. Vor allem für kleine Rassen sind diese Knochen eine gute Alternative, da sie nicht so groß sind. Lammknochen dienen ideal als Beschäftigung, sie schmecken dem Hund und sie geben Mineralien und Vitamine ab.

Hinweis: Lammknochen zersplittern weniger als Rinderknochen.

So wirken Lammknochen auf die Gesundheit des Hundes

Lammknochen sind gesund für den Hund. Sie reinigen nicht nur die Zähne von Hunden, sondern geben auch wertvolle Vitamine mit. Dazu zählen Calcium, Phosphor, Magnesium und Zink.

Mineralstoffe und Spurenelemente

Inhaltsstoff Menge je 100 g
Fett 15 g
Gesättigte Fettsäure 6,2 g
Kohlenhydrate 0 g
Zucker 0 g
Eiweiß 18 g
Salz 0 g

Inhaltsstoffe

Inhaltsstoff Menge je 100 g
Rohrprotein 66,0 %
Rohfett 18,0 %
Rohasche 1,9 %
Rohfaser 3,3 %

Calcium und Phosphor tragen mit zur Knochenbildung bei Hunden bei sowie auch zu einem guten Gebiss. Ein weiterer Vorteil dieser Inhaltsstoffe ist das diese zur richtigen Funktionsweise des Nerven-, Muskel- und Hormonsystems dienen.

Magnesium ist, wie auch bei Menschen, für Hunde lebensnotwendig. Dieser Stoff wird als „Kraftstoff“ für den Körper bezeichnet. Zudem regelt er auch die Funktion von Nerven und Muskeln. Zink stärkt das Immunsystem und fördert den Heilungsprozess bei Wundbildung.

Hund mit einem großen Knochen auf einer Wiese

In welchen Mengen darf ich meinem Hund Lammknochen geben?

Eine exakte Mengenangabe liegt nicht vor. Jedoch können von viele Knochen Verdauungsproblemen kommen. Der Kot wird weiß und hart, was zu schweren Verletzungen führen kann. Die meisten geben einmal pro Woche seinem Hund Knochen. Zu Beginn solltest Du auf die Hinterlassenschaften Deines Tieres achten und dann dadurch einschätzen wie viel Du Deinem Hund geben solltest.

Tipp: Du solltest Deinem Hund langsam an die Knochenmahlzeit gewöhnen.

Darauf ist bei der Fütterung von Lammknochen zu achten

  • Du solltest Deinem Hund nur getrocknete und frische Knochen verfüttern. Denn frische sind nicht so hart wie getrocknete, welche das Tier voll auffressen kann.
  • Einige Hunde haben auch eine Allergie gegen Lamm. Dies kannst Du daran erkennen, das Dein Hund sich ständig kratzt, es Entzündungen im Bereich der Ohren und Pfoten auftreten, sowie das er sich erbricht und Bauchschmerzen hat.
  • Es ist sehr wichtig, dass die Knochen nicht gekocht, gebraten oder gegrillt sind. Dann werden diese denaturiert und spröde. Wenn das Tier diese frisst, können sie splittern und im Verdauungstrakt große Schäden anrichten. Außerdem werden die Vitamine und Nährstoffe zum großen Teil zerstört.

Hund trägt Sonnenbrille und goldene Kette

Fazit

Du kannst Problem Deinem Hund Lammknochen geben. Sie sollten aber nur frisch oder getrocknet sein. Wichtig ist es Deinem Hund bei dem ersten Mal eine kleine Menge zu geben und zu beobachten, ob er diese verträgt. Wenn er dies verträgt, kannst Du ihm gerne mehr von den Knochen geben, aber alles in Maßen.

Hinweis: Bei dem Fressen von Knochen wird die gesamte Knochen- und Nackenmuskulatur trainiert.

Weiterführende Links und Recherchequellen

Rezepte Knochenbrühe für Hunde

Rate this post