Dürfen Hunde Knoblauch fressen?

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
Dürfen Hunde Knoblauch fressen?

Knoblauch ist eine beliebte und gesunde Kochzutat. Doch auch auf Hunde soll Knoblauch eine durchaus positive Wirkung haben. Aber stimmt das? Dürfen Hunde überhaupt Knoblauch essen, und wenn ja, in welchen Mengen? Die Antwort sowie weitere Fakten und Tipps zum Thema Hunde und Knoblauch findest Du in diesem Ratgeber.

Das Wichtigste in Kürze

  • in Maßen kann Knoblauch für den Hund gesund sein
  • es kommt auf die Dosis an
  • im Zweifelsfall eher verzichten

Dürfen Hunde Knoblauch fressen?

Ja, in geringen Mengen dürfen Hunde Knoblauch essen. Falls Du Dir jedoch unsicher bist, solltest Du jedoch lieber darauf verzichten oder mit einem Tierarzt reden.

So wirkt Knoblauch auf die Gesundheit des Hundes

In kleinen Mengen kann sich Knoblauch positiv auf die Gesundheit des Hundes auswirken, vor allem auf die Blutgefäße und das Herz-Kreislaufsystem. Auch gegen Parasiten soll Knoblauch gut sein.

Knoblauch enthält jedoch Alliin, eine schwefelhaltige Aminosäure, die Hämoglobin in roten Blutkörperchen zerstört. Dies kann eine Blutarmut (Anämie) hervorrufen.

Mineralstoffe und Spurenelemente

Inhaltsstoff Menge je 100 g
Calcium 38 mg
Kalium 530 mg
Magnesium 35 mg
Natrium 19 mg
Phosphor 134 mg

Vitamine

Inhaltsstoff Menge je 100 g
Vitamin B1 (Thiamin) 200 μg
Vitamin B2 (Riboflavin) 80 μg
Vitamin B3 (Niacin) 200 μg
Vitamin B5 (Pantothensäure) 150 μg
Vitamin B6 (Pyridoxin) 380 μg
Vitamin C 14 mg
Achtung: Diese Werte sind in der Praxis kaum relevant, da nur äußerst wenig bis kein Knoblauch gegessen werden sollte

Ab welcher Menge ist der Verzehr von Knoblauch gefährlich für den Hund?

Ab einer Menge von mehr als 5g je Kilogramm Körpergewicht beziehungsweise mehr als 0,5 % des Körpergewichts ist Knoblauch für den Hund schädlich. Es empfiehlt sich jedoch, deutlich unter diesem Richtwert zu bleiben. Auch ein geringer Konsum kann auf Dauer schädlich sein.

Achtung: Im Zweifel sollte man dem Hund gar keinen oder nur wenig Knoblauch geben

Welche Symptome zeigt ein Hund, wenn er Knoblauch gefressen hat?

Wenn Dein Hund zu viel Knoblauch gefressen hat oder ihn nicht verträgt können folgende Symptome auftreten:

  • Erbrechen und Durchfall
  • Blässe
  • Erhöhte Herz- und Atemfrequenz
  • Schwäche

Was tun, wenn der Hund Knoblauch gefressen hat?

Es kann natürlich sein, dass der Hund eigenmächtig Knoblauch gefressen und die Richtwerte dabei deutlich überschritten hat. Die typischen Symptome hierbei können jedoch auch erst Stunden oder Tage später auftreten. In diesem Fall ist ein Besuch beim Tierarzt unumgänglich.

Weiterführende Links und Recherchequellen

Hier erfährst Du mehr über Knoblauch.

Hier erfährst Du, wie Du Deinen Hund richtig ernährst.

Disclaimer: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und erheben weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit garantiert werden. Der Beitrag ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Tierarzt. Achte bei der Auswahl der richtigen Nahrungsmittel, insbesondere auf Allergien und Vorerkrankungen Deines Hundes.
Rate this post