Dürfen Hunde Aprikosen essen?

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
duerfen Hunde Aprikosen essen

Aprikosen sind durch ihre Süße sehr lecker und schmecken uns Menschen gut. Auch unsere Hunde mögen die Süße gern, aber nicht alles, was uns schmeckt, sollten wir an unsere Hunde füttern.

Dürfen Hunde denn Aprikosen essen? Mit dieser Frage befassen wir uns in diesem Ratgeber und haben Dir diese Frage beantwortet und geschaut ob Aprikosen gesund für Deinen Hund sind.

Das Wichtigste in Kürze

  • Hunde dürfen Aprikosen essen, achte jedoch darauf, dass Du ihnen nicht zu viele gibst.
  • Schneide die Aprikose in kleine Stücke, damit es für Deinen Hund einfacher ist, sie zu essen.
  • Die Aprikose sollte vorher entkernt werden, da der Kern Giftstoffe enthält. Außerdem solltest Du den Stängel und die Blätter entfernen.
  • Aprikosen enthalten viele wichtige Mineralstoffe und Vitamine für Deinen Hund.
  • Wasche die Aprikosen bevor Du sie Deinem Hund gibst.

Dürfen Hunde Aprikosen fressen?

Ja, Du kannst Deinem Hund reife und auch getrocknete Aprikosen geben. Denn Aprikosen sind nicht nur lecker für Deinen Hund, sondern auch sehr gesund, da sie viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe enthalten.

Hund Aprikosen füttern

Hunde dürfen in Maßen Aprikosen essen.

So wirken Aprikosen auf die Gesundheit des Hundes

Aprikosen schmecken nicht nur toll, sondern sie enthalten auch wichtige Vitamine und Mineralstoffe für Deinen Hund.

Aprikosen enthalten Vitamin B, die sich gut auf das Nervensystem Deines Hundes auswirken oder auch Vitamin E, das Deinen Hund vor freien Radikale im Blut schützt.

Kalium ist ein wichtiger Mineralstoff, der in Aprikosen in einer großen Menge vorhanden ist. Kalium sorgt für die Regulierung der Zellen und des Wassergehalts. Aber auch weitere wichtige Vitamine und Mineralstoffe sind in Aprikosen vorhanden, die Du der folgenden Tabelle entnehmen kannst.

Mineralstoffe und Spurenelemente

Nachfolgend sind Mineralstoffe und Spurenelemente aufgelistet, die in Aprikosen enthalten sind.

Inhaltsstoff Menge je 100 g
Proteine 0,9 g
Kohlenhydrate 8,5 g
Kalium 280 mg
Magnesium 9 mg
Calcium 17 mg

Vitamine

Nachfolgend sind Vitamine aufgelistet, die in Aprikosen enthalten sind.

Inhaltsstoff Menge je 100 g
Vitamin A 280 µg
Vitamin B1 0,04 mg
Vitamin B2 0,05 mg
Vitamin B6 0,07 mg
Vitamin E 0,5 mg
Vitamin C 10 mg

In welchen Mengen darf ich meinem Hund Aprikosen geben?

Die Menge an Aprikosen ist für jeden Hund verschieden. Ein größer Hund verträgt eventuell mehr Aprikosen als ein kleiner Hund. Jedoch solltest Du Deinem Hund keine ganze Aprikose geben. Du solltest den Kern und den Stiel entfernen und die Aprikose dann in kleine bissfeste Stücke schneiden.

Außerdem kann sich eine große Menge an Aprikosen auf die Verdauung Deines Hundes negativ auswirken, weshalb Du Deinen Hund nur kleine Mengen an Aprikosen füttern solltest.

Hinweis: Gib Deinem Hund eine kleine Menge, denn wenn Du Deinem Hund sehr viele Aprikosen fütterst, kann er Verdauungsprobleme bekommen.

Darauf ist bei der Fütterung zu achten

Bevor Du Deinem Hund Aprikosen fütterst, solltest Du sie entkernen und die Stängel und die Blätter entfernen, da diese nicht gut für Deinen Hund sind. Du solltest vor allem darauf achten, dass Dein Hund die Kerne der Aprikose nicht isst. Aprikosenkerne enthalten Blausäure, die für Deinen Hund giftig ist.

Außerdem solltest Du darauf achten, dass Du Deinem Hund keine ganze Aprikose gibst. Schneide die Aprikose vorher in kleine Stückchen, damit Dein Hund diese leichter essen kann.

Die Menge sollte auch klein gehalten werden, denn wenn Du viele Aprikosen an Deinen Hund fütterst, kann dies sich negativ auf seinen Magen auswirken und führt somit zu Blähungen oder Verdauungsproblemen.

Achte auch darauf, dass Du die Frucht vorher gut abwäschst, damit das Risiko einer Entzündung geringer ist.

Hinweis: Füttere Deinem Hund keine Aprikosenkerne! Sie enthalten Blausäure und sind somit für Deinen Vierbeiner giftig.

Fazit

Es ist kein Problem, Deinen Hund Aprikosen zu geben. Du solltest jedoch darauf achten, dass Du Deinem Hund eine kleine Menge fütterst, da er sonst Blähungen oder Verstopfungen bekommen kann.

Aprikosen versorgen Deinen Vierbeiner mit vielen Vitaminen und Nährstoffen, die ihm dabei helfen, sein Immunsystem zu stärken. Das in Aprikosen enthaltene Vitamin A kann die Sehstärke Deines Hundes verbessern während Calcium die Knochen stärkt.

Weiterführende Links und Recherchequellen

Disclaimer: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und erheben weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit garantiert werden. Der Beitrag ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Tierarzt. Achte bei der Auswahl der richtigen Nahrungsmittel, insbesondere auf Allergien und Vorerkrankungen Deines Hundes.
4.5/5 - (2 votes)