Västgötaspets im Rasseporträt: Charakter, Haltung und Pflege

Rassenübersicht
Oft gern für einen Corgi-Mischling gehalten, ist der Västgötaspets (Aussprache: Wä-chö-tes-pets), auch schwedischer Wallhund oder Westgotenspitz genannt, seine ganz eigene Hunderasse. Am besten beschreibt sie der Spruch „Klein, aber oho!“. Västgötaspets verlangen immer was zu tun zu haben und benötigen viel Bewegung. Sie reden auch gern über alles und jeden.

Wer sich für einen Västgötaspets interessiert, sollte wissen, worauf er sich einlässt. In diesem Artikel geben wir Dir einen groben Überblick über Charakter, Erziehung und Pflege des schwedischen Wallhunds.

Wesen und Charakter des Västgötaspets

Västgötaspets werden allgemein als wachsam, energievoll, furchtlos und lebhaft beschrieben. Sie scheinen immer gute Laune zu haben, immer in Bewegung zu sein und immer was zu sagen zu haben. Dabei bellen die kleinen klugen Hunde nicht den ganzen Tag lang.

Sie werden nur jede Möglichkeit nutzen ihrem Herrchen oder Frauchen mitzuteilen was sie als wichtig empfinden. Mit dem richtigen Training im Welpen Alter kann ihnen aber auch beigebracht werden, was wirklich wichtig ist. Still werden diese Hunde nie.

Die klugen Vierbeiner sind neugierig und lassen sich damit gerade, wenn sie jung sind ablenken. Dabei sind sie stets darum bemüht alles richtigzumachen. Sie sind stets loyal ihrer zweibeinigen Familie gegenüber.

Geselligkeit des Västgötaspets

Der ehemalige Rattenfänger kann nicht gut mit kleinen Lebewesen, wie Hamstern oder Meerschweinchen. Es kann ebenfalls mit Grundschulkindern zu Missverständnissen kommen. Auch für Senioren ist der Västgötaspets nicht unbedingt geeignet, da er viel Bewegung braucht.

Im Allgemeinen kann der schwedische Wallhund auch nicht gut mit Katzen, freut sich aber, wenn er andere Västgötaspets als Gesellschaft schätzen gelernt hat.

Tipp: Ein respektvoller Umgang ist dem Västgötaspets wichtig. Ist dieser nicht gegeben, zwickt auch einmal ein ansonsten sehr friedvoller Hund.

Erziehung und Haltung des Västgötaspets

Wie bei allen Hunden ist die Erziehung am wichtigsten und prägendsten, wenn sie jung sind. Västgötaspets sind intelligente kleine Hunde, die sich im jungen Alter aber gern ablenken lassen. Die Erziehung dieser Hunde braucht dabei also Geduld. Dafür kann dem Västgötaspets in diesem Alter vieles antrainiert werden, was das Zusammenleben später vereinfacht.
Schwedische Wallhunde sind Hütehunde und haben einen ausgeprägten Herden- und Beschützerinstinkt.

In einer Familie achten sie immer darauf, dass alle Familienmitglieder beisammen sind, auch wenn das heißt, dass sie in verschiedenen Räumen im selben Haus sind. Sie achten auch besonders auf Kinder und sorgen dafür, dass sie da sind, wo sie sein sollen. Mit solchen Aufgaben können die Wallhunde sehr geduldig sein.

Insgesamt werden sie nicht gern allein gelassen, können mit dem richtigen Training auch geduldig darauf warten, dass Herrchen oder Frauchen wieder nach Hause kommt.

Västgötaspets sind Schnattertanten. Sie lieben es sich über alles zu unterhalten. Es kann ihnen aber auch antrainiert werden, dass sie nur auf das Wichtige reagieren. Sie werden Dir nur immer sagen, wenn Du Besuch hast. Mit diesen Eigenschaften sind die kleinen Hunde auch gute Wachhunde.

Allgemein passt ein Västgötaspets nicht in eine Stadtwohnung. Er fühlt sich auf einem Grundstück mit viel Auslauf wohler. Wenn er nicht als Hütehund genutzt wird, braucht der kleine Vierbeiner immer eine Beschäftigung oder Aufgabe.

Wenn Du Dir überlegst einen Västgötaspets anzuschaffen, solltest Du also schon über Erfahrung mit Hunden verfügen.

Västgötaspets Portait

Västgötaspets werden oft mit Corgis verwechselt

Pflege und Gesundheit des Västgötaspets

Hier gehen wir insbesondere auf die Fellpflege, Ernährung und mögliche Erkrankungen ein.

Fellpflege

Der schwedische Wallhund ist sehr pflegeleicht. Sein Fell sollte einmal die Woche gebürstet werden, um alle losen Haare zu entfernen. Zu den Fellwechselzeiten ist es sinnvoll den Hund öfter zu bürsten.

Wird der kleine Hund auch mal dreckig, reicht es meistens den trockenen Dreck aus dem Fell zu bürsten. Durch die Dichte des Felles kommt kaum Dreck in die Unterwolle. Sollte dennoch mal auch ein nasser Lappen nicht ausreichen, kann er mit einem milden Hundeshampoo gewaschen werden.

Es sollte regelmäßig kontrolliert werden, dass die Krallen Deines Hundes nicht zu lang sind, denn sonst kann es vorkommen, dass Dein Västgötaspets damit irgendwo hängen bleibt und sich verletzt. Gerade bei älteren Hunden sollte auf die Pediküre geachtet werden.

Ernährung

Västgötaspets bevorzugen Futter mit einem hohen Fleischanteil. Das erkennt man daran, dass Fleisch an erster Stelle in der Zutatenliste steht. Dabei mögen die schwedischen Wallhunde sowohl Trocken- als auch Nassfutter. Futter mit Getreide als Füllstoff sollte vermieden werden. Auch soll alles, was Zucker enthält, vermieden werden.

Ein Västgötaspets braucht immer Zugang zu frischem Wasser. Gerade wenn er Trockenfutter bekommt, sollte darauf geachtet werden, dass der Hund genug zu trinken hat.

Zum Übergewicht neigen Västgötaspets nur, wenn ihnen zu viel Futter gegeben wird. Sollte das passieren, reicht es die Futtermenge zu reduzieren oder mehr Bewegung in das Leben des Hundes zu bringen. Diätfutter wird in der Regel nicht benötigt.

Mögliche Krankheiten

Die kleinen Nordlinge sind sehr resistent was Krankheiten angeht. Sie neigen nur dazu im hohen Alter zu Progressiver Retina Atrophie, was zu moderater Nachtblindheit führen kann. Rund ein Drittel aller Västgötaspets bekommt diese Augenkrankheit. Seltener und doch nennenswert können diese Hunde im hohen Alter auch Gelenkprobleme bekommen.

Wichtig ist auch zu erwähnen, dass sich der Västgötaspets in kühleren Klimaten am wohlsten fühlt. Er kommt aber auch mit dem mitteleuropäischen Wetter sehr gut zurecht, solange er immer ein kühles, schattiges Plätzchen und genug Wasser zum Abkühlen hat.

Aktivitäten mit dem Västgötaspets

Der Västgötaspets ist alles andere als ein Hund, der nur herumliegt und schläft. Er ist von Hause aus ein Hütehund und blüht auch als Familienhund auf, sollte dann aber mit Bewegung, wie beispielsweise dem Hundesport ausgelastet werden. Der schwedische Wallhund entfaltet sich in vielen Disziplinen, wie beispielsweise bei Denkspielen und bei Agility.

Hier muss nur auf die kurzen Beine Rücksicht genommen werden. Ansonsten macht der Hund auch fast alles mit. Wanderungen sind besonders interessant. Hierbei muss allerdings darauf geachtet werden, dass der Jagdtrieb des Hundes im Voraus unter Kontrolle ist.

Schwimmen mag der Västgötaspets allerdings nicht so gern.

Västgötaspets beim Spielen auf einer Wiese

Västgötaspets wollen viel Bewegung

Herkunft des Västgötaspets

Wer sich bei dem Namen denkt, der Hund klingt als komme er aus Ikea, hat recht. Der Västgötaspets, oder auch schwedischer Wallhund genannt, kommt aus dem schönen Schweden. Diese Hunde haben eine sehr offensichtliche Ähnlichkeit mit den walisischen Corgis.

Fakt ist, es kann nicht genau gesagt werden, wer zuerst da war: der Schwede oder der Waliser. Klar ist nur: Die Wikinger sind schuld. Entweder haben sie den Wallhund nach Wales gebracht oder den Corgi nach Schweden.

Zur Zeit des Zweiten Weltkrieges war der Västgötaspets vom aussterben bedroht, doch durch die sorgfältige Zucht von den schwedischen Züchtern Graf Björn von Rosen und Rektor Zetterstén gelang es die Rasse wieder weit zu verbreiten. Västgötaspets sind vor allem in Schweden beliebte Hunde, dort sind sie sogar auf Briefmarken zu finden. Auch außerhalb von Schweden hat sich diese Hunderasse in der ganzen Welt als ein beliebter Begleiter erwiesen.

Västgötaspets anschaffen: Wo finde ich den passenden schwedischen Wallhund?

Hier haben wir einige Ansprechpartner verlinkt, die Du für die Anschaffung eines Västgötaspets in Betracht ziehen kannst. Bitte achte bei Deiner Suche darauf, dass der Züchter oder der Tierschutzverein seriös ist.

Von Anzeigenportalen oder „Privatzüchtern“ würden wir grundsätzlich abraten. Schau Dich gern auch in Tierheimen um. Auch dort kann es den ein oder anderen Västgötaspets geben, der ein passendes Zuhause sucht.

Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) e.V.

Westfalendamm 174
44141 Dortmund
Telefon: +49 231 56 50 0 – 0
Telefax: +49 231 59 24 – 40
E-Mail: info@vdh.de
Internet: www.vdh.de

Deutscher Club für Nordische Hunde e.V.

Internet: www.dcnh.de/kontaktadressen.html

Büroservice Zeimetz

Dortebachstraße 11
56759 Kaisersesch
Telefon: 0 26 53 91 45 54
E-Mail:dcnh-geschaeftsstelle@t-online.de

Welpenvermittlung

Ursula Meyer
Dorfstr. 29
41372 Niederkrüchten
Telefon: 0 21 63 5 75 16 44
E-Mail: dcnhzuchtbuch@aol.com

Weiterführende Quellen:

FCI Rassenstandard (Stand: 29.04.2021)

Rate this post
Fellpflege
20%
Gesundheit
95%
Intelligenz
100%
Energielevel (Bewegungsdrang)
100%
Bellverhalten
85%
Familienfreundlichkeit
80%
Kinderfreundlichkeit
50%