Shiloh Shepherd im Rasseporträt: Charakter, Haltung und Pflege

Rassenübersicht
Shiloh Shepherd Welpe und erwachsenes Tier
Ein freundlicher, geselliger und loyaler Riese – der Shiloh Shepherd ist ein treuer und liebevoller Begleiter für jede Familie und hört sich nach einem richtigen Traumhund an. Doch ein Shiloh Shepherd verlangt viel von seinen Menschen. Er liebt es Aufgaben zu haben und brauch eine Menge Zuneigung, Bewegung, Platz und Futter. 

Wer sich für einen Shiloh Shepherd interessiert, sollte wissen, worauf er sich einlässt. In diesem Artikel geben wir Dir einen groben Überblick über Charakter, Erziehung und Pflege eines Shiloh Shepherds.

Wesen und Charakter des Shiloh Shepherds

Der Shiloh Shepherd ist eine sanfte, fröhliche und liebevolle Rasse, verkleidet in einem großen kraftvollen vielleicht auch etwas einschüchternden Körper. Shiloh Shepherds sind sehr loyale und anhängliche Tiere. Du kannst sie als Begleithund, Wachhund, Therapiehund, Servicehund oder auch nur als treuen Familienhund nutzen.

Hierbei musst Du beachten, das Shiloh Shepherds immer eine Aufgabe brauchen, sei es als Begleit-, Wach- oder Familienhund. Außerdem brauchen sie mindestens 90 bis 120 Minuten Auslauf pro Tag. Ansonsten riskierst Du, dass sich Dein Shiloh Shepherd langweilt und frustriert wird, was sich in unschönen Verhaltensänderungen bemerkbar machen wird.

Wusstest Du, dass Shiloh Shepherd es lieben in neuen Umgebungen die Landschaft zu erkunden. Wenn Du Deinem Shiloh Shepherd einen Gefallen tun möchtest, bringst Du ihn immer wieder an neue Orte mit neuen Gerüchen.

Sie wurden mit dem Ziel gezüchtet der perfekte Begleithund zu sein, dabei zeichnet den Shiloh Shepherd vor allem seine Freundlichkeit, Treue, ruhige Art, Selbstbewusstsein und Intelligenz aus. Wenn Du Deinen Shiloh Shepherds artgemäß hältst, wird er eine sehr enge Verbindung mit seinem Frauchen/Herrchen und seiner Familie eingehen und alles für deren Wohlbefinden tun.

Gegenüber Fremden reagiert die Rasse meistens freundlich und ruhig, betritt  aber ein Fremder ihr Territorium, kommt der Wächtertrieb des Shiloh Shepherds zu tragen. Dabei ist aber zu erwähnen, dass die Rasse in den seltensten Fällen aggressiv reagiert. Auch wenn es um den Schutz ihrer Familie geht, kommt der Wächtertrieb des Shiloh Shepherds zum Vorschein.

Hinweis: Wie bei allen Rassen, sind das Wesen und der Charakter nicht zu pauschalisieren. Die Umwelt, Erziehung und die Gene spielen hier eine entscheidende Rolle.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass der Shiloh Shepherds ein sanfter, vielseitiger Riese ist, und definitiv eine Bereicherung für jede Familie!

Geselligkeit von Shiloh Shepherds

Wie schon im ersten Teil beschrieben, sind Shiloh Sheperds ausgezeichnete Familienhunde und kommen hervorragend mit Kindern egal welchen Altern aus. Sie sind meistens sehr geduldig und liebevoll im Umgang mit Kindern und begegnen keinem Kind mit aggressiven Verhalten.

Hinweis: Am wenigsten Probleme gibt es, wenn Welpen von vornherein mit Kindern aufgezogen werden.

Shiloh Shepherd sind durchaus gesellige Hunde und kommen gut mit allen anderen Hunderassen zurecht. Du kannst auch Katzen und Shiloh Shepherds gleichzeitig halten. Am besten ist es aber dabei, wenn beide Tiere gleichzeitig gemeinsam aufwachsen und erzogen werden.

So sollte es die wenigsten Probleme geben und sie sollten sich gut aneinander gewöhnen. Für Senioren eignet sich Shiloh Shepherds aufgrund ihres hohen Bewegungsdrangs nicht.

Erziehung und Haltung des Shiloh Shepherds

Shiloh Shepherd stammen von Arbeitshunden ab und haben eine hohe Arbeitsmoral. Außerdem sind sie sehr intelligente Tiere und somit hervorragend trainierbar. Beim Training solltest Du immer befolgte Befehle mit einer Belohnung belohnen.

Die gute Trainierbarkeit des Shiloh Shepherds erlaubt es Dir auch an Gehorsam- und Beweglichkeitswettberwerben teilzunehmen.

Bei dieser Rasse ist wegen ihrer enormen Größe eine frühe Sozialisierung essenziell. Du solltest mit Deinen Shiloh Shepherd unbedingt die Welpenschule und Hundeschule besuchen, damit sich der Hund schon im Welpenalter gut sozialisiert. Außerdem solltest Du Shiloh Shepherd einer Vielzahl von Menschen vorstellen: Kindern, Männern und Postboten.

Welpen Shiloh Shepherd

Schon im Welpenalter sollte eine gute Erziehung stattfinden, um auf Dauer für ein angenehmes Zusammenleben zu garantieren.

Bekommen Shiloh Shepherds keine ausreichende Sozialisierung, könnte es durchaus vorkommen, dass sie sich argwöhnisch und misstrauisch gegenüber fast allen anderen Lebewesen und sogar Gegenständen verhalten.

Wie auch schon weiter oben beschrieben, braucht der Shiloh Shepherd immer eine mentale Stimulation. Shiloh Shepherd fühlen sich am wohlsten, wenn sie eine Aufgabe haben.

Da Shiloh Shepherds sehr anhänglich sind und viel Aufmerksamkeit brauchen, solltest Du sie nie für längere Zeit alleine lassen. Die meisten Shiloh Shepherds neigen zum lauten Jaulen und Heulen solltest Du sie zu lange alleine lassen.

Shiloh Sheperds sind große Hunde mit einem hohen Bewegungsdrang. Du solltest deswegen keinen Shiloh Shepherd in einer kleinen Etagen-Wohnung halten. Am besten sind Häuser mit großen eingezäunten Gärten.

Sie bieten ausreichend Platz zum Toben und Spielen und eignen sich gut zum Bewachen. So stellst Du sicher, dass der Hund zum einen ausreichende Auslauffläche hat und zum anderen direkt eine Aufgabe hat.

Wichtig: Ein großer Garten ist kein Ersatz für die täglichen Spaziergänge mit dem Tier!

Der Shiloh Shepherd ist zwar ein sanfter und gut zu erziehender Riese, trotzdem benötigen sie viel Zeit, Aufmerksamkeit und Hingabe. Deshalb solltest Du Dir nur einen Shiloh Shepherd zulegen, wenn Du wirklich die Lust, Zeit und Kapazitäten für das Tier hast. Für Ersthunde Besitzer ist die Haltung eines Shiloh Shepherd eine Herausforderung aber durchaus möglich.

Pflege und Gesundheit des Shiloh Shepherds

Bei der Fell-Pflege kommt es erst einmal darauf an, was für ein Fell-Typ Dein Shiloh Shepherd hat, es gibt glatte und plüschige Fell-Typen. Bei glatten Fell-Varianten reicht ein bis zweimal bürsten pro Woche. Plüschige Fell-Typen sollten täglich gebürstet werden. So bleibt das Fell flusenfrei und Du hast nicht allzu viele Haare auf Deiner Couch.

Während des Fellwechsels musst Du, egal welcher Fell-Typ, Deinen Shiloh Shepherd täglich bürsten. Baden solltest Du den Shiloh Shepherd nur so selten wie möglich, und wenn mit sanftem Hunde-Shampoo. Andernfalls kannst Du die natürlichen Öle und die Fell-Struktur zerstören. Ebenfalls solltest Du regelmäßig die Ohren nach Entzündungen und Veränderungen untersuchen.

Wenn es um die allgemeine Gesundheit Deines Shiloh Shepherds geht, solltest Du darauf achten, dass Du regelmäßig Checks beim Tierarzt machst. Mit dem Tierarzt kannst Du auch Pflegestrategien durchgehen und Dir auch zum Beispiel Fütterungs-Tipps geben lassen.

Das führt uns auch direkt zur Ernährung. Shiloh Shepherd sind eine Riesen-Hunderasse und benötigen dementsprechend eine Riesenmenge Futter. Bei der Frage, welches Futter nun das Beste sei, scheiden sich die Geister. Einige befürworten eine ausgewogene Rohkostnahrung, bestehend aus rohen Fleisch, Gemüse und Obst.

Andere befürworten eine reine Trockenfutter-Diät. Wir persönlich raten immer zu einer ausgewogenen Rohkost-Ernährung. Aber egal für welche Fütterungs-Methode Du Dich entscheidest, Du solltest beim Futter-Kauf nie an Geld sparen und immer qualitativ hochwertige Ware kaufen.

Hinweis: Achte bei abgepackten Futter immer darauf, dass das Protein als Erstes in der Zutatenliste aufgeführt ist.

Leider neigen Shiloh Shepherds oft zu Übergewicht, deswegen ist ausreichend Bewegung und eine angepasste Ernährung enorm wichtig. Natürlich verändern sich die Ernährungsbelange Deines Shiloh Shepherd im Alter, deswegen raten wir Dir immer wieder die Diät Deines Hundes mit Deinem Tierarzt zu besprechen.

Der Shiloh Shepherd ist eigentlich eine sehr robuste Rasse. Aufgrund der Größe und des Gewichts ist diese Rasse aber häufiger von Hüftdysplasien betroffen. Die orthopädische Stiftung Amerikas hat herausgefunden, das 17 Prozent aller Shiloh Shepherds an Gelenkkrankheiten leiden.

Wichtig: Wegen der erhöhten Hüftdysplasie-Gefahr sollten Welpen bis zum zweiten Lebensjahr nicht auf extrem harten Untergründen wie Asphalt spielen. So schonst Du ihre noch nicht ausgereiften Gelenke.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass Du regelmäßige Tierarzt-Besuche machen solltest, abwechslungsreiche und gesunde Diäten füttern solltest und Deinen Shiloh Shepherd in Bewegung halten musst. Wenn Du das tust, steht einem glücklichen Hundeleben nichts mehr im Wege.

Aktivitäten mit dem Shiloh Shepherd

Um einen Shiloh Shepherd artgerecht auszulasten, solltest Du ihm spannende und abwechslungsreiche Aufgaben bieten. Die meisten Shiloh Shepherds sind dabei für fast alles zu begeistern.

Shiloh Shepherd auf einer Wiese

Um den Shiloh Sheperd nicht zu langweilen, solltest Du immer wieder die Spielwiese ändern.

Hier haben wir ein paar Ideen für mögliche Aktivitäten zusammengestellt:

  • Joggen
  • Fahrradfahren
  • Hindernisparcours
  • Obedience
  • Ausbildungen (z.B. Therapiehund)
  • Frisbee
Hinweis: Shiloh Shepherds lieben es immer wieder in neuen Umgebungen spiel und Sport zu machen. Besuche also mit ihnen immer wieder neue orte.

Herkunft des Shiloh Shepherds

Der Shiloh Shepherd ist noch eine relativ junge Rasse aus den USA. 1980 kreuzte Tina Barber die größten Deutschen Schäferhunde mit Alaskan Malamutes, um eine robuste Riesen-Hunderasse zu bekommen, rauskam der Shiloh Shepherd.

Bis jetzt ist der Shiloh Shepherd noch nicht FCI anerkannt und wird derzeit von American Kennel Club geprüft.

Hinweis: Der American Kennel Club ist der größte Dachverband der Rassenzüchter in den USA.

Trotzdem gibt es schon einen offiziellen Shiloh Shepherd Club, der International Shiloh Shepherd Dog Club, der die Züchter reguliert.

Von folgenden Oragnisationen ist der Shiloh Shepherd schon anerkannt:

  • ACA = American Canine Association
  • APRI = American Pet Registry, Inc.
  • ARBA = American Rare Breed Association
  • DRA = Dog Registry of America, Inc.
  • ISSR = International Shiloh Shepherd Registry
  • NKC = National Kennel Club
  • NSBR = National Shiloh Breed’s Registry
  • SSBA = Shiloh Shepherd Breeders Association
  • TSSR = The Shiloh Shepherd Registry

Shiloh Shepherd anschaffen: Wo finde ich einen passenden Shiloh Shepherd?

Hier haben wir einige Ansprechpartner verlinkt, die Du für die Anschaffung eines Shiloh Shepherd in Betracht ziehen kannst. Bitte achte bei Deiner Suche darauf, dass der Züchter oder der Tierschutzverein seriös ist. Von Anzeigenportalen oder “Privatzüchtern” würden wir grundsätzlich abraten. Schau Dich gerne auch in Tierheimen um. Auch dort gibt es den ein oder anderen Shiloh Shepherd, der ein passendes Zuhause sucht.

In Deutschland ist es sehr schwierig einen Shiloh Shepherd aus seriöser Quelle zu kriegen. Am einfachsten und sichersten bekommst Du Shiloh Shepherds in ihrem Ursprungsland den USA. Niemals aber solltest Du Dir ein Shiloh Shepherd Welpen nach Deutschland aus den USA importieren lassen!

Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) e.V.

Westfalendamm 174
44141 Dortmund

Telefon: +49 231 56 50 0 – 0
Telefax: +49 231 59 24 – 40
E-Mail: info@vdh.de
Internet: www.vdh.de

Weiterführende Quellen

Amerikanische Hunderassen

4.5/5 - (33 votes)
Fellpflege
80%
Gesundheit
60%
Intelligenz
90%
Energielevel (Bewegungsdrang)
80%
Bellverhalten
90%
Familienfreundlichkeit
100%
Kinderfreundlichkeit
90%