Malinois im Rasseporträt: Charakter, Haltung und Pflege

Rassenübersicht
Malinois Welpe
Der kluge und arbeitsfreudige Malinois ist einer der vier belgischen Schäferhundrassen. Besonders bekannt ist er durch seinen Einsatz als Diensthund bei der Polizei – aber ist er auch als Familienhund geeignet? Genau das klären wir in dem folgenden Rasseporträt des Malinois.

Wer über die Anschaffung eines Malinois nachdenkt, sollte wissen, worauf er sich einlässt. In diesem Artikel geben wir Dir einen groben Überblick über Charakter, Erziehung und Pflege eines Malinois.

Wesen und Charakter des Malinois

Der Malinois ist ein äußerst intelligenter und robuster Arbeitshund. Die Rasse gilt als sehr mutig und selbstbewusst. Der Malinois liebt es, Aufgaben zu bekommen und erledigt diese immer mit voller Einsatzbereitschaft. Sein ausgeprägter Arbeitswille wird oftmals mit Nervosität verwechselt, dabei braucht der belgische Schäferhund einfach eine ausreichende Auslastung. Wird diese Rasse unterfordert, dann neigt sie – wie viele andere Hunde auch – zu destruktivem Verhalten und sucht sich Möglichkeiten zum Auspowern.

Malinois Einsatzhund

Geselligkeit des Malinois

Wegen seiner Größe sollte der Malinois im ausgewachsenem Alter nicht von Kindern oder körperlich beeinträchtigten Personen geführt werden, da der Hund eine extreme Kraft hat. Wenn der Hund mental und körperlich gut ausgelastet ist, dann kann er auch als Familienhund gehalten werden und kann gut mit Kindern und anderen Haustieren auskommen. Wie bei jedem anderen Hund ist es wichtig, dass er bereits im Welpenalter Kontakt zu anderen Artgenossen hat, sodass er richtig sozialisiert wird.

Erziehung und Haltung des Malinois

Wegen seiner hohen Lernwilligkeit lässt sich der Malinois sehr gut erziehen. Trotzdem sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass auch Ruhepausen eingelegt werden. Der Schäferhund hat eine niedrige Frustrationstoleranz, was schnell dazu führen kann, dass dieser dauerhaft beschäftigt werden will. Wenn er aber früh genug lernt, auch einmal Pausen zu machen, so wird die Haltung auf Dauer nicht nur leichter, sondern auch gesünder für den Hund. Außerdem benötigt der Malinois eine konsequente, aber nicht zu harte Erziehung, da er einen recht sensiblen Charakter hat.

Malinois

Pflege und Gesundheit des Malinois

Der Pflegeaufwand ist im Vergleich zu anderen Rassen gering. Dadurch, dass das Fell sehr kurz ist, lässt es sich leicht kämmen. Auch wegen seines enorm sportlichen Wesens neigt der Malinois nicht zu Übergewichtigkeit. Genauso wie bei allen anderen Hunden ist eine regelmäßige Kontrolle und Pflege von Krallen, Ohren, Zähnen und Augen notwendig. Gewöhne den temperamentvollen Schäferhund daher schon im Welpenalter an diese Routine.

Der Belgier ist eine sehr gesunde Hunderasse, bei der wenig rassespezifische Krankheiten vorkommen. Ab und zu werden Anfälligkeiten für Epilepsie oder Ellbogendysplasie beschrieben. Die gefürchtete Hüftgelenksdysplasie (HD), die vor allem bei dem Deutschen Schäferhund anzutreffen ist, ist bei dem Malinois aber ausgesprochen selten. Nichtsdestotrotz kann natürlich jeder Hund unabhängig von der Rasse Krankheiten bekommen, weswegen eine genaue Beobachtung des Hundes in Hinsicht auf Veränderung des Verhaltens wichtig ist. Nur so können frühzeitige Anzeichen einer Krankheit erkannt und rechtzeitig behandelt werden.

Info: Da der Malinois Unterwolle besitzt, eignet sich für die Pflege eine sogenannte Unterfellbürste. Besonders zu Zeiten des Fellwechsels lassen sich hierdurch überschüssige Haare entfernen.

Aktivitäten mit dem Malinois

Folgende Beschäftigungen bereiten den athletischen Schäferhunden besonders viel Freude:

  • Einsatz als Schutz- und Diensthund
  • Rettungs- und Fährtenarbeit
  • Hundesport: Agility, Parkour, Treibball, Dog Dance, Hundefrisbee, Geländelauf, Hindernislauf
  • Alltag: Joggen, Wandern, Radfahren

Malinois mit Frisbee

Herkunft des Malinois

Die Vorfahren des Malinois wurden anfänglich ausschließlich als Arbeitshunde der Schäfer und Bauern gehalten. Bis 1891 gab es in Belgien viele verschiedene Hüte- und Treibhunde, die trotz des unterschiedlichen Erscheinungsbildes untereinander verpaart wurden. Ausschlaggebend war lediglich ihre Arbeitstauglichkeit. Daraufhin wurde am Ende des 19. Jahrhunderts ein erster Standard für belgische Hütehunde hinsichtlich ihrer Fellbeschaffenheit festgelegt. Einer davon war der Malinois, der seinen Namen von der Stadt Malines aus dem flämischen Sprachgebiet Belgiens erhielt.

Für wen eignet sich ein Malinois?

Aufgrund des hohen Bewegungs- und Beschäftigungsdrangs sollten Malinois zu aktiven und erfahrenen Hundehaltern kommen. Es ist von großem Vorteil, wenn der zukünftige Besitzer sich bereits ausführlich mit Hundeerziehung und speziell der Rasse beschäftigt hat. Außerdem beansprucht der belgische Schäferhund viel Zeit und sollte deswegen nicht lange Zeit allein Zuhause bleiben müssen. Wenn der Malinois nicht als Diensthund eingesetzt werden soll, dann kann er auch im Turnierhundesport eingesetzt werden – Hauptsache Beschäftigung!

Hinweis: Wenn Du Dir überlegst, einen Malinois anzuschaffen, dann solltest Du viel Zeit und Lust mitbringen, diese Hunderasse zu erziehen. Wegen seines hohen Energiebedarfs eignet sich ein Malinois nicht als Bürohund.

Malinois anschaffen: Wo finde ich einen passenden Malinois?

Hier sind einige Möglichkeiten, um einen Malinois von seriösen Züchtern zu kaufen:

Belgische Schäferhunde Berlin e.V.

Andrea Eisgrub
E-Mail: office@bsbev.de
Internet: www.bsbev.de

Deutscher Klub für Belgische Schäferhunde e.V.

Gunter Althoff
E-Mail: vo1@dkbs.de
Internet: www.dkbs.de

Deutscher Malinois Club e.V.

Swetlana Gingel
E-Mail: dmc-geschaeftsstelle@gmx.de
Internet: www.mechelaar.de

Belgische Schäferhunde Deutschland e.V.

E-Mail: Office@BSD-eV.com
Internet: www.bsd-ev.com

Wusstest Du, dass die belgischen Schäferhunde, die sich bei der Polizei als ungeeigneter Diensthund herausstellen, privat verkauft werden? Die Polizei prüft selbstverständlich zuvor, ob der potenzielle Käufer geeignet und vor allem rassenkundig ist.
Rate this post
Fellpflege
30%
Gesundheit
90%
Intelligenz
100%
Energielevel (Bewegungsdrang)
100%
Bellverhalten
70%
Familienfreundlichkeit
60%
Kinderfreundlichkeit
50%