Kuvasz im Rasseporträt: Charakter, Haltung und Pflege

Rassenübersicht
Kuvasz Hunderasse
Mit seinen großen dunklen Augen und seinem weichen Fell, wirkt der Kuvasz wie ein großer, gutmütiger Löwe. Was viele nicht wissen: Er hat Temperament, ist hochintelligent, eigenwillig, ausdauernd und beschützt Dein Haus und Hof gewissenhaft – der Kuvasz.

Bist Du an einem Kuvasz interessiert? In diesem Artikel geben wir Dir einen groben Überblick über Charakter, Erziehung und Pflege des Kuvasz.

Wesen und Charakter des Kuvasz

Der Kuvasz gilt als eine der ältesten Hirtenhunderassen. So weist der Kuvasz als typischer Hüte- und Treibhund territoriales und personenbezogenes Verhalten auf.

Das Beschützen seiner vertrauten Personen und seiner Besitzstücke gilt bei dem Kuvasz als die oberste Priorität. Der große Vierbeiner ist sehr verlässlich und selbstständig in der Bewachung von Haus und Hof.

Auch wenn vor allem sein Mut, seine Wachsamkeit und ein Selbstbewusstsein den Kuvasz ausmachen, ist der Hütehund ebenso sehr familiär. Seiner Familie beweist er oft eine herzergreifende Zuneigung und Anhänglichkeit.

Der Kuvasz ist ein sehr charakterstarker und souveräner Hund mit einem ausgeprägten Beschützerinstinkt, der Dich auch mit seinem Leben verteidigen wird. Angst kennt der Kuvasz nicht.

Hinweis: Jeder Hund und somit jeder Kuvasz ist individuell. Somit können wir Dir nur einen groben Überblick über den Charakter des Kuvasz geben. Wenn Du Dir einen Kuvasz anschaffen möchtest, empfehlen wir Dir, Dich mit verschiedenen Kuvasz-Besitzern auszutauschen und nach deren persönlichen Erfahrungen zu fragen.

Geselligkeit des Kuvasz

Als voll integriertes Familienmitglied wird der Kuvasz wunderbar in sein neues Zuhause hineinwachsen. So stellen andere Haustiere, Kinder oder hilfsbedürftige Personen kein Problem dar. Diese gehören ebenso zu seiner Familie, womit der Kuvasz auch ihnen gehörig sein wird.

Den Kuvasz zeichnet eine hohe Reizschwelle aus. Es ist wichtig, dass Du Deinen Kuvasz von Anfang an Kontakte mit anderen Menschen und Hunden bietest. Dadurch wird Dein großer Vierbeiner umgänglicher und freundlicher, ohne dass seine Wachsamkeit darunter leiden muss.

Tipp: Wir empfehlen Dir Welpenspielstunden mit Deinem kleinen Kuvasz zu besuchen. So kann der junge Kuvasz andere Hunde kennenlernen und sich sozial festigen.

Erziehung und Haltung des Kuvasz

Die ersten eineinhalb Jahre sind in der Erziehung des Kuvasz besonders wichtig: Der Kuvasz braucht eine konsequente und strenge, aber auch liebevolle Erziehung. Dabei ist es wichtig, dass Du geduldig bist und Deinem Hund viel Zuwendung und Beschäftigung schenkst. So empfehlen wir Dir ebenfalls eine Hundeschule mit Deinem Kuvasz zu besuchen.

Wichtig: Bei falscher Erziehung kann der Kuvasz sehr aggressiv sein. So ist der Kuvasz nicht geeignet für unerfahrene Hundebesitzer*innen.

Trotz guter Erziehung, darf man nicht vergessen, dass der Kuvasz gerne seinen eigenen Kopf behält. Achte der bei der Erziehung Deines Kuvasz stets darauf, dass Du ihm vermittelst, wer der Rudelführer ist – Du und nicht er.

Der Kuvasz braucht viel Bewegung und Beschäftigung. So er fühlt sich im Freien, auf einem großen (und umzäunten) Grundstück am wohlsten. Dabei ist es für den Hund am besten, wenn dieser auf diesem Grundstück Freilauf hat und dementsprechend ständig sein Territorium bewachen darf.

Es spricht auch nichts dagegen, dass der Kuvasz ganzjährig draußen an der frischen Luft lebt. Auch wenn der Vierbeiner winterlichere Temperaturen bevorzugt, wird der Sommer im Freien Deinem Kuvasz auch nicht schaden. So ist eine Stadtwohnung nicht geeignet für den großen Vierbeiner.

Pflege und Gesundheit des Kuvasz

Die Pflege des Fells des Kuvasz gestaltet sich als weniger zeitintensiv: wöchentliches Bürsten reicht vollkommen aus. Gewöhne aber Deinem Kuvasz aber bereits im Welpenalter an, während der Pflege stillzusitzen oder zu liegen.

Tipp: Auch wenn das Fell des Kuvasz sehr pflegeleicht ist, beachte, dass Dein Hund relativ stark haart. Die Fusselbürste wird somit zu Deiner Grundausstattung gehören.

Baden solltest Du Deinen Kuvasz nur, wenn es unbedingt nötig ist. Allerdings fällt meistens der getrocknete Schmutz aus dem Fell oder er löst sich während des Bürstens.

Wie auch bei jeder anderen Hunderasse ist es wichtig, dass Du die Ohrmuscheln Deines Kuvasz regelmäßig kontrollierst und bei Bedarf reinigst. Gib Deinem Wachhund gerne altes Brot zum Nagen. So kann dieser seine Zähne “putzen”. Weitere besondere Pflege sollte somit nicht nötig sein.

Der Kuvasz ist sehr robust. Wie alle großen Hunde neigt auch der Kuvasz zu einer Hüftgelenksdysplasie. Der Kuvasz tendiert eher selten zu Allergien und Unverträglichkeiten. So können manchmal Hautirritationen auftreten.

Aktivitäten mit dem Kuvasz

Bewegung ist für Deinen Kuvasz sehr wichtig. So sollten regelmäßige, lange Spaziergänge selbstverständlich sein. Wenn hier ein gutes Training vorangeht, kann der Kuvasz auch als Reitbegleithund mitlaufen. Auch ist eine Ausbildung zum Fährten- und Rettungshund möglich.

So gerne der Kuvasz lange Spaziergänge mag, genießt er es auch mit Dir und Deiner Familie entspannte Stunden zu Hause zu verbringen. Aufgrund seiner Größe eignet sich der Kuvasz allerdings weniger für andere Hundesportarten.

Herkunft des Kuvasz

Offiziell wird Ungarn als das Herkunftsland des Kuvasz aufgelistet. Dabei stammt der Hütehund ursprünglich aus Asien und gelangte von dort aus nach Ungarn.

Der Name Kuvasz stammt von den Begriffen Kawash oder Kawass und bedeutet so viel wie “Beschützer” oder “Wächter”. So ist der Kuvasz bereits im Mittelalter ein fester Bestandteil der Jagdgesellschaft und Bewacher von Haus und Hof. Während der Herrschaft des ungarischen Königs Matthias Corvinus gilt der wachsame Vierbeiner immer mehr als sehr beliebter Hund des Adels.

Mit dem Beginn des 20. Jahrhunderts beginnt auch die gezielte Kuvasz-Zucht, die 1956 ihren Tiefpunkt erreicht: Beim Ungarn-Aufstand wurden viele der Hütehunde erschossen.

Heute gilt der Kuvasz als eine seltene Hunderasse. So liegt die Zahl der neugeborenen Kuvasz-Welpen in Deutschland bei 50 Tieren jährlich.

Kuvasz anschaffen: Wo finde ich einen passenden Kuvasz?

Der willensstarke Kuvasz gehört nicht in die Hände von Anfänger*innen. Wenn Du noch keinerlei Erfahrungen mit der Erziehung und mit dem Umgang eines Hundes gemacht hast, solltest Du Dich für eine andere Hunderasse entscheiden.

Wenn Du als erfahrene*r Hundekenner*in an der Anschaffung eines Kuvasz interessiert bist, haben wir hier einige Ansprechpartner für Dich verlinkt. Bitte achte während Deiner Suche darauf, dass der Züchter oder auch der Tierschutzverein seriös ist.

Grundsätzlich raten wir Dir von einem Kauf bei “Privatzüchtern” oder in Anzeigenportalen ab. Schaue Dich auch gerne in Tierheimen um. Auch dort gibt es den ein oder anderen Kuvasz, der sich auf neues Zuhause freut.

Kuvasz-Vereinigung Deutschland e.V.

Sophie Schulz
Kuvasz-Vereinigung Deutschland
Postfach 1107

55622 Rhaunen
Tel.: 015207147281
E-Mail: schulz@kuvasz.de

Homepage: www.kuvasz.de

Klub für Ungarische Hirtenhunde e.V.

Mandy Harder
Lohbergenstraße 32
21244 Buchholz

Tel.: 04181/2940269
E-Mail: mandy.harder@kfuh.de

Angelika Lanzerath
Mühlenberg 14
53902 Bad Münstereifel

Tel.: 02257/7728
E-Mail: kuvasz@kfuh.de

Hompage: www.kfuh.de

Weiterführende Quellen

Rassestandard des Kuvasz (Stand: 2000)

5/5 - (1 vote)
Fellpflege
20%
Gesundheit
80%
Intelligenz
80%
Energielevel (Bewegungsdrang)
80%
Bellverhalten
60%
Familienfreundlichkeit
100%
Kinderfreundlichkeit
30%