Eurasier im Rasseporträt: Charakter, Haltung und Pflege

Rassenübersicht
eurasier rassenportrait
Mit seinem ruhigen und dennoch geselligen Charakter erobert die junge Rasse die Herzen von Hundeliebhabern. Seine lebenslange Treue macht den Eurasier zu einen liebevollen Familien- und Begleithund. Jedoch sind Eurasier nicht nur schöne Familienhunde, sie sind auch sehr intelligent und haben einen starken Charakter.

Wenn Du an einem Eurasier interessiert bist, solltest Du wissen, worauf Du Dich einlässt. Wir geben Dir hier einen groben Überblick über Charakter, Erziehung und Pflege des Eurasiers.

Wesen und Charakter des Eurasiers

Der Eurasier ist ein sehr ausgeglichener, harmonischer und anpassungsfähiger Familienhund. Sein Charakter ist selbstbewusst und gleichzeitig ruhig und besonnen. Da die Rasse eine hohe Reizschwelle besitzt, bleibt sie lange ruhig und lässt sich nicht so einfach ärgern.

Eurasier sind stark auf ihre Familie fixiert und brauchen ständigen und engen Kontakt zu ihren Menschen. Im Gegenzug schenkt Dir ein Eurasier lebenslange Treue!

Fremde akzeptiert die Rasse jedoch nicht so leicht und zieht sich bei Gästen, die sie nicht kennt, eher zurück. Eurasier haben einen starken Beschützerinstinkt, was vor allem an seiner großen Anhänglichkeit gegenüber seiner Familie liegt. Trotzdem reagiert er dabei nicht aggressiv.

Die treuen Begleiter besitzen zwar eher einen ruhigen Charakter, dennoch sind sie sehr wachsam und benötigen viel Auslauf und Beschäftigung. Wenn er seinen Bewegungsdrang nicht ausleben kann, kann er auch sehr unruhig werden. Deshalb ist es wichtig, dass der Vierbeiner täglich spazieren geht, um sich voll zu entfalten zu können.

Eurasier sind sehr intelligente Hunde, die schnell reagieren und gut auf die Kommandos ihrer Besitzer hören. Außerdem besitzt die Rasse in der Regel keinen starken Jagdinstinkt. Auch wenn er nicht viel bellt und aggressiv ist, kann ein Eurasier abschreckend wirken, wenn er merkt, dass dies notwendig ist.

Wissenswert: Es wird deutlich, dass sich die Eigenschaft der Ausgangsrassen des Eurasiers in ihm vereinen. Vom Wolfsspitz hat er die aufmerksame Art, ohne bellfreudig zu sein. Gegenüber Fremden zeigt er Zurückhaltung, ohne dabei ängstlich oder aggressiv zu sein (Chow-Chow). Der freundliche und treue Charakter stammt vor allem vom Samojede.

Geselligkeit vom Eurasier

Wie bereits erwähnt, besitzen Eurasier eine hohe Reizschwelle, was vor allem in einem aktiven Familienhaushalt ein großer Vorteil ist. Die feinfühligen Vierbeiner verfügen über ein besonderes Gespür für die Stimmung ihrer Familie und über ein ausgeprägtes Sozialverhalten gegenüber Artgenossen.

Bei einem Haushalt mit Kindern fühlt sich der Eurasier sehr wahrscheinlich wohl, da er selbst verspielt, sanft aber auch geduldig ist. Jedoch ist es trotz dieser Eigenschaften wichtig, dass Regeln aufgestellt werden, um dem Hund seine Ruhe geben zu können.

Auch zu Senioren passt die Rasse gut, da er gehorsam und ruhig ist. Weil er nicht allzu viel Auslauf braucht, kann er sich gut an den Alltag von älteren Menschen anpassen. Zudem tut ihm die ständige Gegenwart seines Besitzers gut, da er dauernden und engen Kontakt zu seinen Menschen sucht.

Dennoch benötigt der Eurasier seine täglichen Spaziergänge, die eine ältere Person eventuell nicht mehr alleine schafft. Mit anderen Hunden kommt der Eurasier in der Regel gut zurecht, unabhängig von ihrer Größe, dem Charakter oder Alter. Allgemein geht er Konflikten aus dem Weg und beschäftigt sich lieber mit anderen Dingen.

Es ist sehr wichtig, dass er von klein auf mit anderen Hunden in Kontakt tritt, um sich entwickeln zu können und die Verhaltensregeln unter Hunden zu lernen.

Auch mit Katzen versteht sich diese Rasse gut, selbst wenn sie nicht in jungen Jahren an ihre Anwesenheit gewöhnt worden ist. Hier sind meist die Reaktionen der Katze weniger vorhersehbar als die des Hundes. Gebe hier beim Kennenlernen Deiner Katze die Möglichkeit zu fliehen, um zu verhindern, dass sie Deine Fellnase aus Angst kratzt.

Eurasier Welpen am Spielen

Eurasier sind sehr gesellige Tiere mit einer hohen Reizschwelle, sodass sie sich gut mit anderen Artgenossen aber auch Kindern verstehen.

Erziehung und Haltung des Eurasiers

Die Erziehung dieser Rasse gestaltet sich in der Regel recht unkompliziert. Durch seine Charaktereigenschaften ist er im Training sehr gehorsam und aufnahmebereit. Auch die Sozialisierung ist aufgrund seiner offenen Art sehr einfach.

Jedoch bewahren Eurasier auch ihren eigenen Kopf. Soll Dein Vierbeiner also strikt Deinen Befehlen folgen, ist diese Rasse nicht unbedingt die passende. Auch ein Training mit einer fremden Person kommt hier nicht infrage. Mit einer liebevollen, ruhigen und konsequenten Führung ist die Fellnase aber gut erziehbar.

Alleine bleibt ein Eurasian nicht gerne, weshalb er keinesfalls draußen gehalten werden sollte. Ihm ist der ständige Kontakt zu seinen Menschen sehr wichtig. Du kannst ihn jedoch schon als Welpe an das Alleinsein gewöhnen, wenn dies nicht allzu lange Zeiten sind.

Ähnlich wie seine Vorfahren bellt der Hund nur selten. Auch wenn er keinen starken Jagdinstinkt besitzt, kann er auch mal weglaufen, vor allem wenn er selten draußen spazieren geht. Als Welpe neigt er aufgrund seiner Verspieltheit dazu, Dinge zu zerstören, besonders wenn er alleine daheim ist.

Zudem gilt es zu beachten, dass ein Eurasier einen großen Appetit besitzt und daher schnell zunehmen kann, wenn nicht auf die Futtermenge geachtet wird.

Kurz und knapp: Allgemein kann sich die Hunderasse gut an ihre Umgebung anpassen und ist aufgrund ihres pflegeleichten und freundlichen Charakters auch für Anfänger geeignet.

Pflege und Gesundheit des Eurasiers

Obwohl Eurasier ein sehr dichtes Fell haben, benötigt er hierbei nicht viel Pflege. Bestenfalls wird sein Fell wöchentlich einmal mit einer Unterwollharke gebürstet. Im Frühjahr findet beim Eurasier der Fellwechsel statt. Hier solltest Du sein Fell täglich bürsten, da er hier ziemlich starken Haarausfall hat.

Baden sollte ein Eurasier maximal zweimal im Jahr, wenn er sehr schmutzig ist kann er dementsprechend auch öfters gewaschen werden.

Auch beim Essen ist die Hunderasse sehr unkompliziert und frisst alle Arten von Futter gerne. Bei einem Welpen solltest Du Dich von einem Tierarzt beraten lassen, um sicherzugehen, dass er alle Nährstoffe bekommt, die er braucht und ein gesundes Wachstum erlebt.

Während der Entwicklung Deines Vierbeiners sollte die Anzahl sowie die Qualität der Mahlzeiten angepasst werden, da sich im Alter seine körperlichen Aktivitäten verändern und eventuell gesundheitliche Probleme auftreten.

Tipp: Gönne Deinem Hund eine Stunde vor und nach seiner Mahlzeit eine Pause und vermeide, dass er sich in diesem Zeitraum körperlich anstrengt, um Magendrehungen zu umgehen.

Da diese Rasse nicht viel Bewegung benötigt, sollte unbedingt die Nahrung angepasst werden, da er sonst schnell zu Übergewicht neigen kann.

Tipp: Mit der richtigen Ernährung und dem täglichen Spaziergang sollte der Eurasier sein Wohlfühlgewicht halten können.

Aufgrund ihrer Vorfahren werden Eurasier nur sehr selten krank und haben eine relativ hohe Lebenserwartung von etwa 12 bis 14 Jahren. Trotz ihrer robusten Konstitution können Eurasier an Krankheiten, wie einer Hüftdysplasie oder verschiedenen Augenkrankheiten, leiden.

Aktivitäten mit dem Eurasier

Auch wenn Eurasier nicht unbedingt die sportlichste Rasse ist, benötigen sie dennoch täglich ihren Spaziergang auf weiten Flächen (bestenfalls etwa 2 Stunden am Tag), um sich ganz entfalten zu können. Die Hunderasse eignet sich auch gut als Begleiter beim Joggen oder Radfahren.

Da Eurasier sehr intelligent sind, langweilen sie sich schnell bei eintönigen Apportierspielen. Auf dem Agility-Platz oder mit einem Agility-Set für Zuhause haben die Hunde hingegen viel Abwechslung und Freude an der Bewegung und erzielen dort meistens eine sehr gute Leistung.

Wichtig: Die sportlichen Aktivitäten dürfen erst nach der Wachstumsphase des Hundes beginnen.

Beim Reisen könnte die Größe des Hundes ein Problem für den Transport darstellen. Abgesehen davon ist der Eurasian auch auf Reisen, aufgrund seines Anpassungsvermögens und ruhigen Charakters, ein treuer Begleiter. Da die Hunde sehr an ihren Menschen hängen, sollte man ihn auch im Urlaub nicht in fremde Hände geben.

Eurasier sind sehr gesellige Wesen und können daher auch problemlos in der Wohnung leben, wenn sie ihren täglichen Auslauf bekommen. Ein Leben auf dem Land oder in einem Haus mit Garten ist für einen Hund natürlich optimal. Denk aber daran, dass Eurasier nicht draußen gelassen werden dürfen. Sie brauchen einen Platz drinnen bei ihrer Familie.

Eurasier im Schnee

Um den Eurasier nicht zu langweilen, benötigt er seinen täglichen Spaziergang sowie abwechslungsreiche Spiele, beispielsweise auf dem Agility-Platz.

Herkunft des Eurasiers

Wie man am Namen erkennen kann, liegt der Ursprung des Eurasiers zwischen Europa und Asien. Der berühmte Ethnologe Konrad Lorenz wollte einen Familienhund vom Typ des Polarhundes schaffen. Dafür wurden zuerst die Hunderassen Wolfsspitz und Chow-Chow gekreuzt. Später kam durch den Züchter Julius Wipfel eine weitere Rasse hinzu: der Samojede.

So entstand der liebevolle und anhängliche Eurasier. Die Hunderasse wurde 1973 von der FCI anerkannt und ist somit bislang die jüngste Rasse. Ziel der Züchtung war es, die besten Eigenschaften der Ursprungsrassen zu vereinen und daraus einen familienfreundlichen Vierbeiner zu schaffen.

Eurasier anschaffen: Wo finde ich einen passenden Eurasier?

Hier haben wir einige Ansprechpartner verlinkt, die Du für die Anschaffung eines Eurasiers in Betracht ziehen kannst. Bitte achte bei Deiner Suche darauf, dass der Züchter oder der Tierschutzverein seriös ist. Von Anzeigenportalen oder “Privatzüchtern” würden wir grundsätzlich abraten. Schau Dich gerne auch in Tierheimen um. Auch dort kann es den ein oder anderen Eurasier geben, der ein passendes Zuhause sucht.

Eurasier Klub e.V. Sitz Weinheim

Ernst-Felger-Weg 70/1
72770 Reutlingen

Tel: 0800 38 727 437
E-Mail: gs@eurasier-Klub.de
Webseite: https://www.eurasier-klub.de/

Kynologische Zuchtgemeinschaft Eurasier e.V.

Paulusgasse 3
07907 Schleiz

Tel: 0 36 63 42 49 6 00
Tel: 0 177 27 80 2 19
E-Mail: kzg-scholz-heiko@gmx.de
Webseite: https://www.kzgeurasier.de/

Zuchtgemeinschaft für Eurasier e.V.

Erasmusstr. 17
56288 Braunshorn-Ebschied

Tel: 0151 70603940
Webseite: https://www.eurasier-online.de/

Weiterführende Quellen

FCI Rassestandard eines Eurasiers (Stand 2020)

5/5 - (1 vote)
Fellpflege
80%
Gesundheit
75%
Intelligenz
85%
Energielevel (Bewegungsdrang)
50%
Bellverhalten
20%
Familienfreundlichkeit
95%
Kinderfreundlichkeit
80%