Border Terrier im Rasseporträt: Charakter, Haltung und Pflege

Rassenübersicht
Border Terrier Rassenporträr
Klein, handlich aber Oho! Der Border Terrier überzeugt durch Loyalität und Freundlichkeit als Familienhund. Doch auch auf langen Wanderstrecken, beim Agility Training oder als Wachhund ist der Terrier vorzeigbar.
Falls Du Dich für ein Border Terrier interessierst, erfährst Du in diesem Beitrag alle relevanten Informationen über die Erziehung, Haltung, Charakter und Pflege des Hundes.

Wesen und Charakter des Border Terriers

Der Border Terrier ist mit Blick auf andere Terrier sehr freundlich und pflegeleicht. Zur eigenen Familie, die er als sein Rudel anerkennt, ist er liebenswert, freundlich und loyal. Auch Kuscheln mit seinen geliebten Mitmenschen steht auf seinem Tagesplan. Dennoch sind feste, konsequente Regeln in der Erziehung notwendig.

Das Haus, indem er wohnt, wird vor Eindringlingen beschützt. Gegenüber fremden Menschen kann er auch mal laut werden und deutlich machen, wenn er eine Person nicht mag. Außerhalb seiner vier Wänden gibt er sich als harter und mutiger Hund.

Der Border Terrier ist ein bewegungsfreudiges Energiebündel, welcher regelmäßige Ruhepausen benötigt. Er ist für jegliche Hundesportarten zu begeistern und hat selbst vor Wasser keine Scheu. Ein Border Terrier wird von Laien oft als Mischling eingestuft. Schönheit stand bei dieser Rasse nicht im Vordergrund, sondern vielmehr die praktischen Eigenschaften wie Körperbau und Fell, welche für Jagdzwecke relevant sind.

Geselligkeit von Border Terrier

Ein Border Terrier bevorzugt es, in einem Rudel zusammenzuleben. Aus diesem Grund kann er sowohl als Familienhund, als auch als Zweithund gehalten werden. Es ist allerdings zu beachten, dass Border Terrier, wie viele andere Hunderassen auch, im jungen Alter gerne mal wild spielen. Falls diese Hunderasse im jungen Alter mit kleinen Kindern zusammenlebt, ist demnach eine Aufsicht unabdinglich.

Tipp: Wegen dem ausgeprägtem Jagdtrieb ist eine Haltung zusammen mit Katzen und Kleintieren nicht empfehlenswert. Nicht zu vergessen ist die Affinität zu Pferden. Border Terrier wurden in der Geschichte zusammen mit Pferden gehalten, weshalb die Hunde auch heute noch gerne mit Pferden zusammenleben.
Border Terrier und weiterer Hund

Erziehung und Haltung des Border Terrier

Border Terrier gelten in der Regel als leicht erziehbar und erkennen Dich bei konsequenter Erziehung auch als Rudelführer an. Nichtsdestotrotz waren die Hunde als Jagdhunde gewohnt, eigene Entscheidung zu treffen. Aus diesem Grund kann ein Border Terrier auch sture Eigenschaften mit sich bringen.

Falls Du diese Hunderasse ohne Leine spazieren führen willst, solltest Du aufgrund des vorhandenen Jagdtriebs bereits in den jungen Jahren mit einem Training anfangen. Auch wenn Du es dem kleinen Terrier wahrscheinlich nicht ansiehst, braucht er viel Bewegung und Auslauf in der Natur.

Auch Aktivitäten, wo er sein Köpfchen anstrengen muss, sind gute Beschäftigungen. Dennoch sind Ruhepausen nicht zu unterschätzen. Wenn diese wegfallen, kann der Hund unruhig werden und überdrehen.Border Terrier macht Pause

Pflege und Gesundheit des Border Terriers

Ein Border Terrier zählt zu den kaum haarenden Hunderassen. Dennoch benötigt das Fell eine wöchentliche Pflege. Das Haar sollte gekämmt und gebürstet werden. Um ein Schaden der Haarstruktur zu vermeiden, solltest Du keine Schere zum Kürzen der Haare verwenden.

Tipp: Wie auch bei jeden anderen Hunderassen, solltest Du die Zahnpflege nicht vernachlässigen und die Länge der Krallen ab und zu kontrollieren und gegebenenfalls kürzen.

Die Rasse ist nicht von den sogenannten Modezüchtungen betroffen. Die optischen Merkmale von Border Terrier stehen nicht im Vordergrund, weshalb die Hunde vor vielen rassetypischen Erkrankungen verschont bleiben. Wo es sich allerdings lohnt Acht zu geben, ist die Ernährung. Border Terrier essen gerne und neigen daher zu Übergewicht.

Mit einer guten Ernährung und keinem Überfluss an Leckerlis ist dies aber problemlos umgänglich.

Aktivitäten mit dem Border Terrier

Ein Border Terrier braucht ausreichend Bewegung und Beschäftigung. Du kannst mit dieser Hunderasse auch längere Strecken wandern oder joggen. Auch als Reitbegleitung ist der Terrier optimal. Wichtig ist, dass Du Ausdauersport nur langsam steigerst.

Auch mag der Border Terrier Beschäftigungen wie Dog Dance oder Agility, wo Köpfchen und Bewegung gleichzeitig gefördert wird. Beliebt bei dieser Rasse sind auch Aktivitäten, welche den Einsatz der Nase unterstützen, wie zum Beispiel das Verstecken von Leckerlis.

Wenn Border Terrier nicht genug Auslauf und Beschäftigung geboten bekommen, kann es zu Folgen wie ständigem Bellen, Aggressivität oder dem Zerstören von Gegenständen kommen. Ein Border Terrier ist in der Regel für alles zu begeistern. Hier findest Du eine Liste mit Beschäftigungsideen:

  • Nasentraining
  • Dummysuche
  • Agility
  • Reitbegleitung
  • Ausbildung zum Therapiehund
  • Dogdancing
Tipp: Spielchen wie „Ball werfen und wieder zurückbringen“ werden für den Terrier schnell langweilig. Wähle demnach lieber ein Spiel, wo der Terrier sein Köpfchen anstrengen muss.

Herkunft des Border Terriers

Die Border Terrier stammen aus dem schottisch-englischen Grenzgebiet. Dort gibt es die Hunde schon über 100 Jahre; in Deutschland kam die Rasse erst spät gut an.

Der Border Terrier ist sehr witterungsunempfindlich und lange Strecken gewohnt, da er ursprünglich für Jagdzwecke eingesetzt wurde und große Strecken an der Seite von Pferden hingelegt hat. Ihr Haupteinsatzgebiet war die Jagd auf Dachse, Füchse und Otter. Auch sollte er das Haus seines Herrchens vor unerwünschten Tiere wie Ratten beschützen.

Border Terrier anschaffen: Wo finde ich einen passenden Border Terrier

Hier haben wir einige Ansprechpartner verlinkt, die Du für die Anschaffung eines Border Terrier in Betracht ziehen kannst. Bitte achte bei Deiner Suche darauf, dass der Züchter oder der Tierschutzverein seriös ist.

Von Anzeigenportalen oder „Privatzüchtern“ würden wir grundsätzlich abraten. Schau Dich gerne auch in Tierheimen um. Auch dort kann es den ein oder anderen Border Terrier geben, der ein passendes Zuhause sucht.

Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) e.V.

Westfalendamm 174
44141 Dortmund

Telefon: +49 231 56 50 0 -0
Telefax: +49 231 59 24 – 40
E-Mail: info@vdh.de
Internet: www.vdh.de

Klub für Terrier e.V.

Geschäftsstelle
Schöne Aussicht 9
65451 Kelsterbach

Telefon: 0 61 07 75 79 – 0
Telefax: 0 61 07 75 79 28
E-Mail: info@kft-online.de
Internet: www.kft-online.de

Weiterführende Quellen

Rassenstandard eines Border Terrier (Stand: 1998): mehr erfahren.

Rate this post
Fellpflege
30%
Gesundheit
90%
Intelligenz
100%
Energielevel (Bewegungsdrang)
90%
Bellverhalten
60%
Familienfreundlichkeit
100%
Kinderfreundlichkeit
70%